Besichtigungstour Energieprojekte Donaueschingen
Führungen im Rahmen der Energiewendetage am 21. und 22.09.

Foto: © Dr. Jens Awe
Am 21. und 22.09.2019 finden im Land die Energiewendetage statt. Am Samstag, dem 21.09. sollen drei beispielhafte Bausteine der Energiewende besichtigt und fachkundig erläutert werden, auch um Anregungen zu gegeben, selbst im Sinne der Energiewende aktiv zu werden.
Klaus Faden, Inhaber des Energiebüros 21, hat im Jahr 2011 im Steinweg 7 ein Einfamilienhaus saniert und mit einem solaren Wärmespeicher versehen. Die im Sommer gewonnene Solarenergie wird in einem großen Warmwassertank gespeichert und dient im Winter anteilig zur Hausheizung. Die Dächer sind vollflächig mit Solaranlagen belegt. Klaus Faden berichtet, welche Erfahrungen er gemacht hat und was bei eigenen Planungen berücksichtigt werden muss
Die Brigachschiene versorgt in Donaueschingen rund 250 Gebäude mit Wärme, darunter auch große Einrichtungen der Stadt, z.B. Schulen und Hallen. Sie wird gewonnen in einer Energiezentrale am Bahnhof, in der Biogas in Blockheizkraftwerken verbrannt wird. Dabei werden Strom und Wärme gleichzeitig erzeugt, was das System besonders effizient macht. Michael Hilser von der Brigachschiene GmbH präsentiert das Kraftwerk und erläutert die Technik.
Auf der dritten Station stellt Ihnen Armin Husse von retec Merz auf dem Gelände von Jäger Garten- und Landschaftsbau eine gewerbliche Photovoltaikanlage mit eigenem Nutzungskonzept für den erzeugten Strom vor. Denn wenn eine hohe Eigenstromnutzung möglich ist, sind Photovoltaikanlagen hoch wirtschaftlich und könnten in viel mehr Häusern genutzt werden.
Treffpunkte am Samstag, 21.09.2019 in Donaueschingen:
Tour 1: 14.15 Uhr Saisonaler Wärmespeicher: Steinweg 7
Tour 2: 15.00 Uhr Brigachschiene: Friedrich-Ebert-Str. 3A
Tour 3: 16.30 Uhr Photovoltaikanlage: Robert-Gerwig-Str. 18

Die Stationen sind auch einzeln buchbar. Bitte bei der Anmeldung angeben. Bei mehreren gebuchten Touren erfolgt der Transfer von Ort zu Ort auf eigenes Risiko in Fahrgemeinschaften.
Donaueschingen
192104051 21.09.19
Sa
 
Foto: © Markus Spies
Am Sonntag, den 22.09., besichtigen wir den Palmhof, wo seit 2001 eine große Biogasanlage betrieben wird. Diese wird in der nächsten Zeit erweitert und umgebaut, damit sie die Wärmeversorgung des Gewerbegebietes Niederwiesen übernehmen kann. Der Betreiber Phillip Ewald wird die Anlage mit ihren Komponenten vorstellen und erläutern, welche Rolle sie in der Wärmeversorgung Bräunlingens spielen wird. Dabei werden auch kritische Punkte wie die Herkunft der Biomasse und die Ausbringung der Gärreste angesprochen. Ein Thema werden auch Alternativen zum Mais wie beispielsweise Blühmischungen sein, die einen Beitrag zur Biodiversität leisten können.
Tour 4: 14.30 Uhr Biogasanlage: Palmhof, Bräunlingen


Eine Veranstaltung im Rahmen der Energiewendetage Baden-Württemberg 2019

Energiewendetage Logo
 

  1. _
    vhsbaar-Newsletter abonnieren
    Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter

    _

  2. _

  3. _

  4. _
  1. Volkshochschule Baar

    Hindenburgring 34
    78166 Donaueschingen

    Tel.: 0771 1001
    Fax: 0771 1059
    team@vhs-baar.de
    Volkshochschule Baar

    Lage & Routenplaner

    Impressum