Bild: © Martina Wiemer
In Zusammenarbeit mit der Stadt Donaueschingen und der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenbezirk Villingen
Gedenken an die deportierten jüdischen Mitbürger aus Donaueschingen

mit Martina Wiemer

Am 22. Oktober 1940 wurden mehr als 6.500 Jüdinnen und Juden aus Baden nach Gurs verschleppt. Schon seit dem Frühjahr 1939 hatten die Menschen jüdischen Glaubens kein Miet- und Wohnrecht, sie wurden in sogenannten „Judenhäusern“ untergebracht. Von dort wurden die meisten jüdischen Mitbürger nach Gurs deportiert. Unter grauenhaften Zuständen lebten und starben sie in Gurs, entrissen aus ihrer Heimat.
Auch Familienangehörige der jüdischen Familien aus Donaueschingen kamen nach Gurs. Ausführliches erfahren Sie auf einer Stadtführung zum "jüdischen Leben in Donaueschingen" über das Schicksal von Henriette Lindner und Dagobert Guggenheim.
Weitere Infos: www.jüdischesleben-donaueschingen.de.
202101011
1 Nachmittag, 18.10.2020
Sonntag, 15:00 - 16:30 Uhr
1 Termin(e)
Treffpunkt: Rathaus I Donaueschingen, Rathausplatz 1, 78166 Donaueschingen, Treffpunkt: Musikantenbrunnen
Martina Wiemer
Kostenlos (Spende erbeten)


_

Bild: © Martina Wiemer

Weitere Veranstaltungen von Martina Wiemer

Mi 16.12.20
19:00 –20:30 Uhr
Blumberg
 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

Zur Facebook-Fanpage
der vhsbaar



_


_


_