Foto: © Irène Zandel
NEU !
Gesellschaft der Musikfreunde und Stadt Donaueschingen in Zusammenarbeit mit der vhsbaar
„Sein Wahnsinn hat Methode.“ Hindemith & Jarnach
Einführungsvortrag: "Zwischen Tradition und Moderne" – 100 Jahre Donaueschinger Musiktage

mit Signum Quartett
Dr. Friedemann Kawohl

Hundert Jahre nach ihren Donaueschinger Uraufführungen stehen zwei epochemachende Werke auf dem Programm des Jubiläumskonzertes der Gesellschaft der Musikfreunde. Das von Publikum und Kritikern bejubelte Streichquartett von Paul Hindemith war 1921 für den knapp 30-jährigen ein großer Schritt auf dem Weg zur Weltkarriere. Und für die Festspielmacher eine wichtige Ermunterung, den zunächst einmalig geplanten Kammermusikaufführungen eine zweite Ausgabe im nächsten Jahr folgen zu lassen. Hindemith ist „reiner Expressionist, ein Enfant terrible der Kunst“, so eine Berliner Rezension der Uraufführung, „und doch: in diesem Kerl steckt auch Musik, echte Musik. Zukunft.“ Auch der drei Jahre ältere Philipp Jarnach wurde damals gefeiert „als einer der ausgeprägtesten Charaktere der jüngeren Generation“, dessen Streichquintett „nicht bloße Hoffnung, sondern bereits eine Erfüllung“ sei. Mit dem Signum Quartett konnten die Musikfreunde für dieses Jubiläumsprogramm ein Streichquartett gewinnen, das sich durch mitreißend lebendige Interpretationen und durch individuelle Programmkonzeptionen einen Namen gemacht hat.
Dr. Friedemann Kawohl führt in das Konzert im Kontext des Musiktagejubiläums ein und wagt eine Zusammenschau der Entwicklungslinien und Höhepunkte der Musiktage zwischen Tradition und Moderne bis heute.

211212011
1 Tag, 20.06.2021
Sonntag, 17:30 - 18:30 Uhr, Einführungsvortrag
Sonntag, 19:00 - 21:00 Uhr, Konzert
2 Termin(e)
Donauhallen, An der Donauhalle 2, 78166 Donaueschingen, Bartók Saal, EG
Signum Quartett
Dr. Friedemann Kawohl
24,00
(Vortrag und Konzert)

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden


_

Foto: © Irène Zandel

 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

Zur Facebook-Fanpage
der vhsbaar



_


_


_


_