Foto: © Gisela Schreiber
Wenn der Regen den Sommer verschläft
Waldexkursion und Märchenwanderung zum Thema Wassermangel

mit Martina Wiemer
Manfred Fünfgeld

Das Wetter spielt eine große Rolle in unserem Leben. Während unserer Waldwanderung mit dem Revierleiter Manfred Fünfgeld werden wir uns damit beschäftigen, was es für unseren Wald bedeutet, dass es in den letzten Jahren nicht so viel geregnet hat. Im Pumpenhaus auf dem Schellenberg erfahren wir dann, wie dafür gesorgt wird, dass wir trotz weniger Regens immer leckeres, frisches Trinkwasser haben.
Interessant ist auch, das Märchen, die schon über 100 Jahre alt sind, von Dürre und Trockenheit handeln. Das Märchen von der Regenfrau, der "Regentrude", wird uns dann im zweiten Teil mit Martina Wiemer begleiten. Glühend heiß ist es im Märchen und schrecklich trocken. Das ganze Land wünscht sich nichts sehnlicher als Regen. Doch die Regenfrau schläft tief und fest. Nur ein geheimnisvolles Sprüchlein kann sie wecken. Aber Eckeneckepenn der Feuermann, ein böser Zwerg und der Bruder von Rumpelstilzchen, bewacht den Eingang vom Regenpalast, in dem sie schläft. Von Regen träumen auch Maren und Andrees. Beide suchen die Regenfrau. Ob sie wohl Eckeneckepenn überlisten können und die Regenfrau finden um sie zu wecken!? Auf unserer Märchenwanderung werdet ihr es erfahren.
Zum Schluss suchen wir uns noch ein schattiges Plätzchen für ein Mittagsvesper.

Bitte an festes Schuhwerk, strapazierfähige Kleidung, lange Hosen (BW ist Zeckengebiet), Sonnenschutz, Getränk und einen kleinen Snack für Zwischendurch denken. Zum Sitzen auf dem Boden bitte Kissen, Decke oder Isomatte mitbringen.
Anmeldeschluss: 31.07.2020.

201104301C (ausgefallen)
Martina Wiemer
Manfred Fünfgeld
20,00
(inkl. Mittagsvesper)


_

Foto: © Gisela Schreiber

 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

Zur Facebook-Fanpage
der vhsbaar



_


_

Top Suchbegriffe


_