Foto: © Markus Gastl

Gärtnern im 3-Zonen-Prinzip – für Mensch, Wildtiere & Insekten
“Vielfalt, Schönheit und Nutzen”

mit Susanne Kamphenkel

Die 3 Zonen schaffen Bereiche für Mensch und Tier. Zum eigenen Nutzen und zum Nutzen der Natur. Die Größe des Gartens spielt keine Rolle, selbst auf einem Balkon können Sie die entsprechenden Zonen einrichten. Mit den 3 Zonen ist es sehr einfach, dem Garten ein neues Gesicht zu geben und zu gestalten. Das Hortus-Netzwerk ist die Antwort auf diese Art einen Garten zu gestalten und wurde von der UN-Dekade als herausragendes Projekt ausgezeichnet! Es existieren bereits über 600 eingetragene Horti (Gärten/Lebensinseln) mit 1,78 Millionen qm Fläche in verschiedenen Ländern. Ein Hortus ist ein Ort, an dem Tier und Mensch merken: hier ist etwas anders, hier ist eine Veränderung. Lassen Sie sich inspirieren  und lernen Sie Ideen zur Nachhaltigkeit  von „horteln“ bis „Komposttoilette“ kennen.


212104121 (ausgefallen)
Susanne Kamphenkel
12,00


_

Foto: © Markus Gastl

 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

 Wir sind auch auf Facebook


_


_


_


_