Foto: © Bregenzer Festspiele / Anja Köhler

Madame Butterfly
von Giacomo Puccini bei den Bregenzer Festspielen

Hinter den Kulissen und auf der Seebühne

mit

Die weltgrößte Seebühne begeistert wegen der natürlichen Kulisse des Bodensees, der überdimensionalen Bühnenbilder und eine mittels spezieller Technik erreichten Akustik. Das alles ist einzigartig in Deutschland und Europa. Erleben Sie ein Wochenende in Lindau mit dem Besuch der Festspiele in Bregenz. In Sommer 2022 führen die Wiener Symphoniker, Hausorchester der Festspiele, unter der Regie von Andreas Homoki  "Madame Butterfly" von Giacomo Puccini auf.
Am Anreisetag wird am Nachmittag die Festspielbühne "Hinter den Kulissen" erkundet. Am Sonntagabend findet die Aufführung statt, Montagvormittag erleben wir eine Führung der 1.Kunst-Biennale Lindau mit dem Titel "In situ Paradise". Die Ausstellung zeigt im öffentlichen Raum feste Installationen von über 20 zeitgenössischen, jungen aufstrebenden Künstlern unter dem thematischen Fokus "Natur und Stadtraum". Der Nachmittag lädt ein zum Bummeln in Lindaus wunderschöner Altstadt.

Treffpunkt Sonntag, 21.08., 9 Uhr am Bahnhof Donaueschingen, Abfahrt um 09:16 Uhr, Rückkehr am 22.08., je nach Witterung spätestens um 18:40 Uhr in Donaueschingen (vorbehaltlich möglicher Fahrplanänderungen).   
Anmeldeschluss und spätester Rücktrittstermin: 14. März 2022.
Bei Anmeldung € 90 pro Person als Anzahlung bis zum 25.03.2022, Restzahlung bis zum 15.07.2022. Den ausführlichen Reiseplan bitte bei der vhsbaar anfordern.

Kartenoption wurde verlängert bis zum 14. März 2022.

212203014 (ausgefallen)
Gebühr pro Person im DZ (EZ-Zuschlag 25 €):
388,00
inkl. ÜF im DZ im Hotel "Alte Schule", Festspielkarte (Kat. 4), Führung auf der Seebühne, alle Bahntickets (Hin- und Rückfahrt sowie Transfer Lindau Bregenz) sowie die Fahrt auf dem Festspielschiff