Foto ©Johannes Mitterer

Femizide. Warum Männer Frauen töten und was wir dagegen tun müssen
Eine Veranstaltung aus der Reihe vhs.wissen live

mit Margherita Bettoni

Jeden Tag versucht in Deutschland ein Mann, seine Frau umzubringen. Alle 3 Tage wird eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet. Hinzu kommen die Morde an Frauen durch ihnen unbekannte Täter. Diese Verbrechen sind keine Ehrenmorde oder Beziehungstaten, sondern Femizide: Morde, die an Frauen verübt werden, weil sie Frauen sind. Margherita Bettoni zeigt in dem Vortrag, dass die Tötung von Frauen aufgrund ihres Geschlechts auch bei uns ein ernsthaftes gesamtgesellschaftliches Problem ist. Als Familientragödien verharmlost, bleiben viele Frauenmorde verborgen und verdecken die patriarchalen Macht- und Gewaltmuster, die sich tief durch unsere Gesellschaft ziehen.
Kurt Bayertz ist emeritierter Professor für Praktische Philosophie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sein Buch »Der aufrechte Gang. Eine Geschichte des anthropologischen Denkens« wurde 2013 mit dem Tractatus-Preis für philosophische Essayistik ausgezeichnet.

Die Vorträge der Reihe vhs-wissen werden ausschließlich durch Spenden finanziert. Unterstützen Sie dieses Projekt mit einer Gebühr Ihrer Wahl.

Margherita Bettoni ist Investigativjournalistin mit den Schwerpunkten Organisierte Kriminalität und sexualisierte Gewalt. Sie ist Co-Autorin der Bücher »Die Mafia in Deutschland. Kronzeugin Maria G. packt aus« (Econ, 2017) und »Corona: Geschichte eines angekündigten Sterbens« (dtv, 2020). Für ihre Recherchen hat sie den Marlies-Hesse-Nachwuchspreis, den Migration Media Award und den Grimme Online Award gewonnen.


212102062E
1 Abend, 07.03.2022
Montag, 19:30 - 21:30 Uhr
1 Termin(e)
Margherita Bettoni

Belegung: 
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden


_

Foto ©Johannes Mitterer

 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

 Wir sind auch auf Facebook


_


_


_

Unser aktuelles Programm 1. Quartal 2022

© vhsbaar

abc

Programm 1. Quartal 2022

Bereits ab dem 08. Dezember wird der nächte Flyer mit Veranstaltungen im Zeitraum 

10. Dezember 2021 - 31. März 2022
erscheinen. 

Diese werden wieder an den üblichen Stellen in den 4 Städten ausliegen.

Derzeit arbeiten wir mit Hochdruck an einem umfangreichen Programm ab April 2022. Dieses liegt ab dem 15. März 2022 aus.

Über unsere Kursangebote werden wir Sie hier, im Newsletter, Social Media und in den Printmedien informieren. Alle Kurse können auch weiterhin online, per E-Mail oder telefonisch gebucht werden.


_

Volkshochschule Baar

Hindenburgring 34
78166 Donaueschingen

Tel.: +49 771 1001
Fax: +49 771 1059
team@vhs-baar.de
Volkshochschule Baar
Lage & Routenplaner