Impressum

Impressum [Angaben gemäß § 5 Telemediengesetz (TMG)]

Zweckverband Volkshochschule Baar
(nachfolgend VHS genannt)
Hindenburgring 34
78166 Donaueschingen
Deutschland

Kontakt
Telefon:  0771 1001
Telefax:  0771 1059
E-Mail: team@vhs-baar.de
Webseite: www.vhs-baar.de

Vertretungsberechtigter:
Verbandsvorsitzender: Micha Bächle

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Kommissarische Leitung: Ira Barth
(Anschrift siehe oben)

Register
Registergericht:
Registernummer: HRB

Gerichtsstand:

Umsatzsteuer
Lt. §4 UstG ist die vhsbaar von der Umsatzsteuer befreit. Die vhsbaar ist ein Zweckverband und als gemeinnützig anerkannt.

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung
Name und Sitz des Versicherers:
Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband
Durlacher Allee 56
76131 Karlsruhe

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:  https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Streitschlichtung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit:
https://ec.europa.eu/consumers/odr.
Unsere E-Mail-Adresse finden Sie oben im Impressum.

Hinweis
Sowohl unser Impressum als auch unsere Datenschutzerklärung gelten für folgende Onlinepräsenzen:

Facebook: https://www.facebook.com/vhsbaar/

Datenschutz
Unsere Datenschutzerklärung finden Sie unter:  https://vhs-baar.de/Internetauftritt/cmx500bca60e6e4a.html#Datenschutz


KONZEPTION, UMSETZUNG & GESTALTUNG der Onlinepräsenz

cmxKonzepte GmbH & Co. KG
Am Luginsland 2
87700 Memmingen
Telefon: 08330-2137820

Quellenangaben für verwendete Bilder, Texte und Grafiken

© Bilder eigen (www.vhs-baar.de)
© 123RF.com
© pixabay.com

© pixelio.com
© Miriam Awe Grafikdesign
© vhs.wissen
© VHS-Verband Baden-Württemberg
© Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.
© DVV
© Facebook

© Susanne Sidi-Yacoub

© Christoph Meßmer

© Andy Feind

© Selina Mühlbauer

© SommerhausEvents / Margarete-von-Peinen

© Lara-Marie Krauße

© Stefanie Degen

© geopuls

© Kathrin Schwab

© BruceBlaus / wikipedia

© Dr. Matthias Geyer

© Irène Zandel

© guckloch

© Herbert Riegger

© Stadt Bräunlingen

© Firma Hezel

© Bodensee-Wasserversorgung

© Martina Wiemer

© Simon Wolf

© Landesmuseum Württemberg

© Gazometer Pforzheim

© Jens Awe

© DREISETLconsulting

© Markus Gastl

© Ulrike Bank-Kramer

© Adrian Thomale / wikipedia-org

© Kornelia Roth

© Stefanie Ammann

© Reha-SüdWest

© Markus Spies

© Peter Futter

© Julian Jägers

© Rebecca Rullkötter

© Tim Rottler

© Patrick Bäurer

© Sabine Spies

© Ute Moßbrucker

© Sven Görlitz

© Sabine Solak

© Seeburger

© Iluta Käfer

© Manuela Widmann

© Tanja Staller

© Hanna Hofer

© Walter Rau

© Anthony Nachbauer

© Katja Bercher

© Gudrun Becker

© Katharina Hönscher

© Samuel Degen

© Waldemar Boczek

© Heike Höfler

© JacquelineMünchow

© Irina Schaadt

© Bettina Pomaikai Fron

© Katja Franke

© Reiner Frank

© Laila Pink

© Miki Keßler

© Sabine Solak

© acatech

© joashans

© Jasmin Link

© ifo Institut - Vinogradova

© Achim-Hochdoerfer_Portrait

© Catuogno_SZ

© Prutsch

© Wissenschaftskolleg

© Foederl-Schmid / Ramelsberger

© AlexandraVigelius

© Bullion / Fried

© FAZ Wolfgang Eilmes

© Reinold Schmuecker

© Ira Barth



Streitbeilegung für Verbraucher:
Die VHS ist grundsätzlich bereit, bei vermögensrechtlichen Streitigkeiten mit Verbrauchern an einem Streitbeilegungsverfahren teilzunehmen. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:
Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl am Rhein
Webseite: http://www.verbraucher-schlichter.de
E-Mail-Adresse: mail@verbraucher-schlichter.de

Haftungsausschluss / Disclaimer

§ 1 Haftung für Inhalte
Unsere Homepage, insbesondere die Inhalte unserer Seiten, wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Nach § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Diensteanbieter für unsere eigenen Inhalte dieser Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit der von uns angebotenen Inhalte übernehmen wir keine Haftung und können keine Gewähr übernehmen. Gemäß §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht dazu verpflichtet, fremde beziehungsweise von Dritten stammende Informationen, sowohl übermittelte als auch gespeicherte, zu überwachen. Ebenso sind wir nach §§ 8 bis 10 TMG nicht dazu verpflichtet, bei diesen übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.
Die Verpflichtung zur Sperrung oder Entfernung der Informationsnutzung nach den allgemeinen Gesetzen bleibt von den oben genannten Bestimmungen unberührt. Erst ab dem Kenntniszeitpunkt einer konkreten Rechtsverletzung ist eine diesbezügliche Haftung möglich. Sobald uns bekannt wird, dass entsprechende Rechtsverletzungen bei fremden Inhalten vorliegen, werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

§ 2 Haftung für Links

In unserem Webangebot beziehungsweise auf unseren Seiten sind Links zu externen Webseiten Dritter angegeben, deren Inhalt von uns nicht kontrolliert wird und auf den wir keinen Einfluss haben. Aus diesem Grund können wir keine Gewähr für diese fremden Inhalte übernehmen. Der jeweilige Inhalt der verlinkten externen Seiten wird vom jeweiligen Anbieter beziehungsweise Betreiber der Seiten bereitgestellt. Dieser Anbieter beziehungsweise Betreiber ist ebenso für den Inhalt verantwortlich. Wir haben jegliche verlinkten Seiten zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Verstöße gegen geltendes Recht überprüft und konnten zu diesem Zeitpunkt keine Verstöße gegen geltendes Recht oder rechtswidrige Inhalte im Allgemeinen erkennen beziehungsweise auffinden.
Grundsätzlich ist eine regelmäßige inhaltliche Kontrolle der verschiedenen Inhalte verlinkter Seiten ohne konkrete Anhaltspunkte einer Verletzung von geltendem Recht nicht zumutbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung von Inhalten externen Seiten, auf die wir verlinken, bekanntwerden, so werden die betreffenden Links von uns umgehend entfernt.

§ 3 Urheberrecht
Jegliche durch uns als Seitenbetreiber erstellten und bereitgestellten Werke und Inhalte auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Diese Werke und Inhalte sind, sofern nicht anders gekennzeichnet (siehe beispielsweise die Quellenangaben im Impressum), geistiges Eigentum unseres Unternehmens. Die Bearbeitung, Verbreitung, Vervielfältigung und jegliche weitere Art der Verwertung außerhalb der gesetzlichen Urheberrechtsgrenzen jeglicher Werke und Inhalte auf diesen Seiten bedürfen der ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers beziehungsweise Autors beziehungsweise Erstellers. Jegliche Kopien oder Downloads dieser Seite sind nur für den privaten, nicht für den gewerblichen Gebrauch gestattet.
Sofern wir auf unseren Seiten Inhalte und Werke anbieten, die nicht von uns als Betreiber erstellt wurden, so werden die Urheberrechte dieser Dritten geachtet und beachtet. Wir haben Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sofern Sie trotz unserer sorgsamen Prüfung dennoch Inhalte entdecken konnten, die auf eine Urheberrechtsverletzung hindeuten, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Wir werden bei einem Bekanntwerden von Rechtsverletzungen, insbesondere in Bezug auf das Urheberrecht, diese Inhalte unverzüglich entfernen.

§ 4 Besondere Nutzungsbedingungen
Sofern für einzelne Nutzungen dieser Onlinepräsenz beziehungsweise dieser Webseite besondere Bedingungen gelten, die von den vorgenannten Paragraphen abweichen, weisen wir an den entsprechenden Stellen ausdrücklich darauf hin. Sollte dies der Fall sein, werden im jeweiligen Einzelfall die jeweiligen besonderen Nutzungsbedingungen geltend.

§ 5 Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Disclaimer beziehungsweise dieser Haftungsausschluss ist grundsätzlich als Teil unseres Internetangebotes zu betrachten, von welchem aus auf diese Seite, unser Impressum mit angeschlossenem Haftungsausschluss, verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile, Inhalte oder Formulierungen dieser Regelungen beziehungsweise dieses Textes der aktuell geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen, bleiben die übrigen Teile dieses Dokumentes beziehungsweise dieses Haftungsausschlusses davon unberührt und in deren Gültigkeit erhalten.

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Gültig ab dem 04.12.2020

0. Allgemeines
(1) Diese AGB, die mit der erfolgten Anmeldung anerkannt werden, gelten für alle Veranstaltungen der Volkshochschule Baar (vhs), auch für solche, die im Wege der elektronischen Datenübermittlung durchgeführt werden. (2) Studienreisen und Exkursionen, die einen Dritten als Veranstalter und Vertragspartner ausweisen, sind keine Veranstaltungen der vhs. Insoweit tritt die vhs nur als Vermittler auf. (3) Rechtsgeschäftliche Erklärungen (z.B. Anmeldungen und Kündigungen) bedürfen, soweit sich aus diesen AGB oder aus dem dem Verbraucher zustehenden Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften nichts anderes ergibt, der Schriftform oder einer kommunikationstechnisch gleichwertigen Form (Telefax, E-Mail, Login-Homepage der vhs). Erklärungen der vhs genügen der Schriftform, wenn eine nicht unterschriebene Formularbestätigung verwendet wird.

1. Vertragsschluss und Informationen zum Vertrag
(1) Die Ankündigung von Veranstaltungen ist unverbindlich. (2) Der/Die Anmeldende ist an seine/ihre Anmeldung 2 Wochen lang gebunden (Vertragsangebot). Der Veranstaltungsvertrag kommt vorbehaltlich der Regelung des Abs. (3) entweder durch Annahmeerklärung der vhs zustande oder aber dadurch, dass die 2-Wochen-Frist verstreicht, ohne dass die vhs das Vertragsangebot abgelehnt hat. (3) Ist in der Ankündigung der Veranstaltung ein Anmeldeschlusstermin angegeben, so bedarf eine Anmeldung, die erst nach Anmeldeschluss bei der vhs eingeht, abweichend von Abs. (2) einer ausdrücklichen Annahmeerklärung. Erfolgt diese nicht innerhalb von 3 Wochen, gilt die Anmeldung als abgelehnt. (4) Mündliche oder fernmündliche Anmeldungen sind abweichend von Ziffer 0 Abs. (4) verbindlich, wenn sie sofort oder jedenfalls innerhalb von 10 Tagen mündlich oder schriftlich angenommen werden. (5) Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch die Regelungen der Absätze (2) und (4) nicht berührt. (6) Die Vertragssprache ist deutsch. (7) Im Falle einer Online-Anmeldung kann der/die Anmeldende Eingabefehler dadurch korrigieren, dass er/sie den "zahlungspflichtig buchen"-Button nicht betätigt, sondern stattdessen in ihrem Browserfenster auf die vorherigen Seiten klickt und im jeweiligen Eingabefenster die Angaben zur Anmeldung wie den ausgewählten Kurs, die Anmeldeadresse usw. korrigiert. (8) Die vhs speichert den Vertragstext, den der/die Anmeldende gesondert per E-Mail anfordern kann. Der/Die Anmeldende hat darüber hinaus die Möglichkeit, den Vertragstext über die Nutzung der Druckfunktion ihres Browsers ausdrucken. (9) Die Anmeldung zu unseren Veranstaltungen kann persönlich, schriftlich durch Abgabe der Anmeldekarte, per Fax (0771 1059), E-Mail (team@vhs-baar.de), über das Internet (www.vhs-baar.de) oder telefonisch (0771 1001) erfolgen. Telefonische Anmeldungen sind nur in Verbindung mit SEPA-Lastschrift und gültiger E-Mailadresse möglich. (10) Eine schriftliche Bestätigung der Anmeldung erfolgt nur bei vorliegender, gültiger E-Mailadresse! Liegt der vhs keine gültige E-Mailadresse vor, wird die Anmeldung nicht schriftlich bestätigt. Auch ohne schriftliche Anmeldebestätigung gilt die Anmeldung gem. Ziff 1 Abs (2) bis (4) als verbindlich!

2. Vertragspartner/in und Teilnehmer/in
(1) Mit Abschluss des Veranstaltungsvertrags werden vertragliche Rechte und Pflichten nur zwischen der vhs als Veranstalter und der/dem Anmeldenden (Vertragspartner/in) begründet. Der/Die Anmeldende kann das Recht zur Teilnahme auch für eine dritte Person (Teilnehmer/in) begründen. Diese ist der vhs namentlich zu benennen. Eine Änderung in der Person der Teilnehmerin bedarf der Zustimmung der vhs. Diese darf die Zustimmung nicht ohne sachlichen Grund verweigern. (2) Für den/die Teilnehmer/in gelten sämtliche den/die Vertragspartner/in betreffenden Regelungen sinngemäß. (3) Die vhs darf die Teilnahme von persönlichen und/oder sachlichen Voraussetzungen abhängig machen. (4) Ist für eine Veranstaltung eine Höchstteilnehmerzahl festgelegt, ist die Reihenfolge der Anmeldungen maßgebend. Bei Vollbelegung eines Kurses gibt es die Möglichkeit, auf die Warteliste aufgenommen zu werden. Falls ein Platz frei wird, erfolgt eine zeitnahe Benachrichtigung. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht bei einer Aufnahme auf eine Warteliste nicht.

3. Bezahlung der Gebühren
(1) Das Veranstaltungsentgelt wie auch der Veranstaltungstermin und -dauer ergeben sich aus der bei Eingang der Anmeldung aktuellen Ankündigung der vhs (Programm, Aushang, Preisliste etc.). Das Entgelt wird bei Ablehnung der Anmeldung in voller Höhe zurückerstattet. (2) Die Barzahlung der Kursgebühr beim Kursleiter ist ausgeschlossen. (3) Die Bezahlung der Gebühren erfolgt auf nachfolgende Weisen (eine gesonderte Aufforderung ergeht nicht):

  • SEPA-Lastschrift mit SEPA-Sammelmandat (gültige E-Mailadresse bei der Anmeldung erforderlich). Ab dem 1.2.2014 ist das SEPA-Lastschriftverfahren gesetzlich vorgeschrieben. Zum fristgerechten Einzug der Kursgebühr von Ihrem Konto benötigen wir lt. Gesetz eine unterschriebene Mandatserteilung im Original. Dieses Mandat (ein sog. „Sammelmandat“) gilt für 3 Jahre und ist unbürokratisch verlängerbar. Sie erhalten das Mandatsformular über uns, über Ihren Benutzeraccount auf unserer Webseite www.vhs-baar.de oder bei Kursen mit mehr als 2 Terminen über die Kursleitung. Das Mandatsformular muss uns spätestens zum Fälligkeitstermin der Kursgebühr unterschrieben und im Original vorliegen,
  • Überweisung auf das Konto der vhsbaar bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar
    (IBAN: DE28694500650240026593, BIC/SWIFT: SOLADES1VSS)
  • Barzahlung in der Geschäftsstelle.
Es gelten folgende Fälligkeitstermine:
Bei Kursen mit mehr als 5 Terminen sind die Gebühren spätestens bis zum 2. Veranstaltungstermin zu entrichten. Bei (mehrtägigen) Studienreisen gelten jeweils besondere Zahlungsfristen. Bei allen anderen Kursen und Veranstaltungen sind die Gebühren spätestens zum Veranstaltungsbeginn fällig. Abweichende Regelungen bedürfen der Schriftform.

4. Gebührenermäßigungen
(1) Bei Kursen und Seminaren werden auf Antrag 25 % Gebührenermäßigung gewährt, wenn es sich bei den Teilnehmenden um Empfänger/innen von ALG I oder II oder um Schwerbehinderte (mit einem Grad der Behinderung von mind. 80) handelt. Ein Nachweis ist bei der Anmeldung vorzulegen. (2) Für Integrationskurse gelten die besonderen Bestimmungen des BAMF. (3) Von Ermäßigungen ausgenommen sind Studienfahrten und -reisen sowie Kosten für Material.

5. Organisatorische Änderungen
(1) Es besteht kein Anspruch darauf, dass eine Veranstaltung durch eine/n bestimmte/n Dozierende/n durchgeführt wird. Das gilt auch dann, wenn die Veranstaltung mit dem Namen einer/s Dozierenden angekündigt wurde, es sei denn, der/die Vertragspartner/in hat erkennbar ein Interesse an einer Durchführung der Veranstaltung gerade durch den/die angekündigte Dozierende/n. (2) Die vhs kann aus sachlichem Grund und in einem der Vertragspartnerin zumutbaren Umfang Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung ändern. (3) Muss eine Veranstaltungseinheit aus von der vhs nicht zu vertretenden Gründen ausfallen (beispielsweise wegen Erkrankung eines/r Dozierenden), kann sie nachgeholt werden. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht. Wird die Veranstaltung nicht nachgeholt, gilt Ziffer 6 Abs. (2) Satz 2 und Satz 3 und Abs. (3) sinngemäß.

6. Rücktritt und Kündigung durch die vhs
(1) Die Mindestzahl der Vertragspartner/innen wird in der Ankündigung der Veranstaltung angegeben. Sie beträgt mangels einer solchen Angabe 9 Personen. Wird diese Mindestzahl nicht erreicht, kann die vhs vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen und die Veranstaltung absagen oder sie gegebenenfalls mit einer Parallelveranstaltung zusammenlegen, im Einvernehmen mit den Teilnehmenden höhere Gebühren ansetzen oder die Veranstaltungsdauer verkürzen. Kosten entstehen der/dem Vertragspartner/in hierdurch nicht. (2) Die vhs kann ferner vom Vertrag zurücktreten oder ihn kündigen, wenn eine Veranstaltung aus Gründen, die die vhs nicht zu vertreten hat (z.B. Ausfall eines/r Dozenten/in wegen Krankheit) ganz oder teilweise nicht stattfinden kann. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zum Gesamtumfang der Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für den/die Vertragspartner/in unzumutbar wäre, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für den/die Vertragspartner/in ohne Wert ist. (3) Die vhs wird den/die Vertragspartner/in über die Umstände, die sie nach Maßgabe der vorgenannten Sätze (1) und (2) zum Rücktritt berechtigen, innerhalb von 5 Werktagen informieren und ggf. das vorab entrichtete Entgelt innerhalb einer Frist von 7 Werktagen erstatten. (4) Wird das geschuldete Entgelt nicht innerhalb der unter Ziffer 3 genannten Fristen entrichtet, kann die vhs unter Androhung des Rücktritts eine Nachfrist zur Bezahlung setzen und sodann vom Vertrag zurücktreten. Der/Die Vertragspartner/in schuldet in diesem Fall vorbehaltlich weitergehender Ansprüche für die Bearbeitung des Anmeldevorgangs eine Vergütung von 5% des Veranstaltungsentgelts, höchstens jedoch € 20,00. Dem/Der Vertragspartner/in steht der Nachweis offen, dass die tatsächlichen Kosten niedriger sind als die vereinbarte Pauschale. (5) Die vhs kann unter den Voraussetzungen des § 314 BGB kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere in folgenden Fällen vor:
  • Gemeinschaftswidriges Verhalten in Veranstaltungen trotz vorangehender Abmahnung und Androhung der Kündigung durch den/die Dozent/in, insbesondere Störung des Informations- bzw. Veranstaltungsbetriebes durch Lärm- und Geräuschbelästigungen oder durch querulatorisches Verhalten,
  • Ehrverletzungen aller Art gegenüber dem/der Dozent/in, gegenüber anderen Teilnehmenden oder Beschäftigten der vhs,
  • Diskriminierung von Personen wegen persönlicher Eigenschaften (Alter, Geschlecht, Hautfarbe, Volks- oder Religionszugehörigkeit etc.),
  • Missbrauch der Veranstaltungen für parteipolitische oder weltanschauliche Zwecke oder für Agitationen aller Art,
  • Beachtliche Verstöße gegen die Hausordnung.
Statt einer Kündigung kann die vhs den/die Vertragspartner/in auch von einer Veranstaltungseinheit ausschließen. Der Vergütungsanspruch der vhs wird durch eine solche Kündigung oder durch einen Ausschluss nicht berührt.

7. Abmeldung durch den/die Vertragspartner/in 
(1) Nach der verbindlichen Anmeldung gewähren wir unseren Teilnehmenden die Möglichkeit des Rücktritts innerhalb der folgenden Fristen:
  • Bei Kursen und Seminaren mit einer Dauer von bis zu 5 Terminen mindestens 5 Werktage vor Kursbeginn.
  • Bei Kursen und Seminaren mit einer Dauer von mehr als 5 Terminen innerhalb von 3 Tagen nach Kursbeginn, jedoch spätestens vor dem zweiten Kurstermin.
  • Bei Führungen, Fahrten und Exkursionen beachten Sie bitte den jeweiligen Rücktrittstermin in der Beschreibung der Veranstaltung.
  • Für Studienreisen und Studienfahrten gelten besondere Rücktrittsbedingungen (s. Ziff. 9)
(2) Der Rücktritt/die Abmeldung muss der Geschäftsstelle der Volkshochschule schriftlich oder persönlich mitgeteilt werden. Das Fernbleiben vom Kurs gilt nicht als Abmeldung. Eine Abmeldung beim Kursleiter ist nicht rechtswirksam. (3) Bereits bezahlte Gebühren werden nur bei fristgerechter Abmeldung erstattet. Bei nicht fristgerechtem Rücktritt ist die volle Kursgebühr fällig. Nach Überschreiten der o.g. Rücktrittsfristen ist die volle Gebühr zur Zahlung fällig, außer es kann vom Rücktretenden verbindlich eine Ersatzperson benannt werden. Das gesetzliche Widerrufsrecht bei Fernabsatzgeschäften wird durch obige Regelungen nicht berührt.

8. Kündigung und Widerruf durch den/die Vertragspartner/in
(1) Weist die Veranstaltung einen Mangel auf, der geeignet ist, das Ziel der Veranstaltung nachhaltig zu beeinträchtigen, hat der/die Vertragspartner/in die vhs auf den Mangel hinzuweisen und ihr innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist Gelegenheit zu geben, den Mangel zu beseitigen. Geschieht dies nicht, kann der/die Vertragspartner/in nach Ablauf der Frist den Vertrag aus wichtigem Grund kündigen.
(2) Der/Die Vertragspartnerin kann den Vertrag ferner kündigen, wenn die weitere Teilnahme an der Veranstaltung wegen organisatorischer Änderungen (Ziffer 5) unzumutbar ist. In diesem Fall wird das Entgelt nach dem Verhältnis der abgewickelten Teileinheiten zur gesamten Veranstaltung geschuldet. Das gilt dann nicht, wenn die Berechnung der erbrachten Teilleistung für den/die Vertragspartner/in unzumutbar wäre, insbesondere wenn die erbrachte Teilleistung für den/die Vertragspartner/in wertlos ist. (3) Ein etwaiges gesetzliches Widerrufsrecht (z.B. bei Fernabsatzgeschäften) bleibt unberührt. (4) Macht der/die Vertragspartner/in von einem ihr zustehenden gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch, so hat sie ggf. bereits erhaltene Unterrichtsmaterialien auf ihre Kosten zurückzusenden, soweit diese als Paket versandt werden können.

9. Höhere Gewalt
(1) Unbeschadet der Möglichkeit einer Kündigung aus wichtigem Grund verlängert sich für den Fall, dass eine Vertragspartei an der Erfüllung des Vertrages durch höhere Gewalt wie Krieg, Endemie, Pandemie, schwere Überschwemmung, Feuer, Taifun, Sturm und Erdbeben, gehindert ist, die Frist für die Erfüllung des Vertrages um den Zeitraum, in dem die höhere Gewalt vorliegt. (2) „Höhere Gewalt“ bedeutet das Eintreten eines Ereignisses, das eine Partei zumindest vorübergehend daran hindert, eine oder mehrere ihrer vertraglichen Verpflichtungen aus dem Vertrag zu erfüllen, wenn und soweit die von dem Hindernis betroffene Partei nachweist, dass dieses Hindernis außerhalb ihrer zumutbaren Kontrolle liegt, dass das Ereignis zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vernünftigerweise nicht vorhersehbar war und dass die Auswirkungen des Hindernisses von der betroffenen Partei nicht vernünftigerweise hätten vermieden oder überwunden werden können. (3) Die betroffene Partei benachrichtigt die andere Partei unverzüglich wenigstens in Textform über den Eintritt Höherer Gewalt sowie über die Aussetzung der Leistungspflicht. (4) Entfallen die Voraussetzungen für die Annahme Höherer Gewalt (Absatz 2), benachrichtigt die betroffene Partei die andere Partei unverzüglich wenigstens per E-Mail.

10. Studienreisen und Studienfahrten
(1) Bei Studienreisen und Studienfahrten tritt die vhsbaar lediglich als Vermittler auf, sofern es sich um eine in der Reisebeschreibung deklarierte Zusammenarbeit mit einem anderen Veranstalter handelt (z.B. geopuls). Bei diesen Studienreisen und Studienfahrten gelten die üblichen Regelungen und Bedingungen des Reiseveranstalters und der Leistungsträger. (2) Ansonsten gilt, dass Sie jederzeit vor Reisebeginn von der Studienreise bzw. Studienfahrt zurücktreten können. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang der Rücktrittserklärung (die Schriftform wird hierfür empfohlen). (3) Bei Rücktritt von der verbindlichen Anmeldung zur Reise oder bei Nicht-Antritt können wir eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Reisevorkehrungen und unsere Aufwendungen in Abhängigkeit von dem jeweiligen Reisepreis verlangen. Unser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendung pauschaliert. Es bleibt der/dem Vertragspartner/in der Nachweis unbenommen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale. Die Höhe der Rücktrittspauschale beträgt je nach Zeitpunkt der Rücktrittserklärung pro Person in Prozent vom Reisepreis:
  • bis zum 45. Tag vor Reisebeginn 20% des Reisepreises
  • vom 44. bis 21. Tag vor Reisebeginn 40% des Reisepreises
  • vom 20. Tag bis 15. Tag vor Reisebeginn 60% des Reisepreises
  • vom 14. Tag bis 7. Tag vor Reisebeginn 80% des Reisepreises
  • ab dem 6. Tag vor Reisebeginn 90% des Reisepreises
11. Teilnahmebescheinigungen
Teilnehmende, die einen Kurs bzw. ein Seminar regelmäßig (d.h. 80% der Veranstaltungsdauer) besucht haben, erhalten auf Wunsch eine Teilnahmebescheinigung.

12. Haftung und Schadenersatz
(1) Schadenersatzansprüche der Vertragspartnerin gegen die vhs sind ausgeschlossen, außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. (2)  Der Ausschluss gemäß Abs. (1) gilt ferner dann nicht, wenn die vhs schuldhaft Rechte der Vertragspartnerin verletzt, die dieser nach Inhalt und Zweck des Vertrags gerade zu gewähren sind oder deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die Vertragspartnerin regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten), ferner nicht bei einer schuldhaften Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.  Für Unfälle auf dem Weg zu und von den Unterrichtsorten, für die Beschädigung oder den Verlust von Gegenständen aller Art (z.B. Garderobe) übernimmt die Volkshochschule keine Haftung.

13. Hausordnung
(1) Die Volkshochschule ist in öffentlichen Schulen und anderen Einrichtungen zu Gast. Bitte verlassen Sie die Unterrichtsräume stets so, wie Sie sie vorgefunden haben und beachten Sie die jeweilige Hausordnung bzw. Parkplatzregelung und folgen den Anordnungen des Hausmeisters. (2) Das Rauchen ist in den von uns genutzten Räumlichkeiten untersagt.

14. Schlussbestimmungen
(1) Das Recht, gegen Ansprüche der vhs aufzurechnen, wird ausgeschlossen, es sei denn, der Gegenanspruch ist rechtskräftig festgestellt oder unbestritten. (2) Ansprüche gegen die vhs sind nicht abtretbar. (3) Angaben zu Alter und Geschlecht dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Der vhs ist die Erhebung, Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten zu Zwecken der Vertragsdurchführung gestattet. Die Vertragspartnerin kann dem jederzeit widersprechen.

15. Streitbeilegung (Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG)
(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ zu finden ist. (2) Im Übrigen ist die vhs zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

(nach oben)

Datenschutz

Datenschutzerklärung


Vorwort
Herzlich Willkommen auf unserer Webseite! Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen sowie unseren Services, Produkten und Leistungen. Zweckverband Volkshochschule Baar (im Folgenden: „wir“, „uns“, „unser“) bekennt sich zu einem verantwortungsvollen Datenschutz und nimmt diesen besonders ernst. Ein sorgsamer Umgang mit Ihren Daten hat für uns eine sehr hohe Priorität. Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich in Übereinstimmung mit den gesetzlich geltenden Regelungen und Vorschriften zum Schutz von personenbezogenen Daten, insbesondere im Sinne der EU Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), den weiteren in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen sowie den jeweiligen landesspezifischen Ausführungsgesetzen. Anhand dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie ausführlich über unseren Datenschutz, die Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten sowie die Ihnen zustehenden Rechte informieren. Die folgenden Informationen über diese Verwertung von Daten beziehen sich insbesondere auf Umfang, Art und Zweck der Verarbeitung.

Als personenbezogene Daten gelten diejenigen Informationen, welche unter Umständen eine Identifikation von Ihnen, beziehungsweise einer natürlichen Person, möglich machen könnte. Somit zählen zu den personenbezogenen Daten beispielsweise Name, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer, Geburtsdatum oder die jeweilige IP-Adresse. Sogenannte anonyme Daten beziehen sich auf Daten, die unter Umständen zwar verwertet werden können, aus denen allerdings keinerlei Rückschluss auf eine natürliche Person beziehungsweise ein Personenbezug zum / zur individuellen Nutzer*in hergestellt werden kann.

Es ist grundsätzlich möglich, unsere Webseite ohne jegliche Angabe von personenbezogenen Daten zu nutzen. Sollte eine betroffene Person individuelle oder besondere Services auf unserer Homepage, beziehungsweise über unsere Homepage in Anspruch nehmen, kann unter Umständen, abhängig vom jeweiligen Service, eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Sollte eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten von unserer Seite aus nötig, beziehungsweise erforderlich werden und es besteht in diesem Verarbeitungszusammenhang der betreffenden Daten keine gesetzliche Grundlage, werden wir grundsätzlich die Einwilligung der betroffenen Person einholen um Daten zu speichern und zu verarbeiten.

Als verantwortungsvolles Unternehmen haben wir verschiedene organisatorische und technische Maßnahmen ergriffen und erfolgreich umgesetzt, die einen sehr guten Schutz jeglicher durch unsere Webseite verarbeiteten personenbezogenen Daten gewährleisten.

Wir möchten dennoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass gerade eine internetbasierte Datenübertragung in ihren Grundzügen Sicherheitslücken aufweist, sodass wir keinen vollkommenen Schutz gewährleisten können. Dies bezieht sich insbesondere auf Übertragungswege, die durch Drittanbieter zur Verfügung gestellt werden und auf die wir keinen Einfluss haben, sowie den genutzten Browser für das Internet. Da ein kompletter Schutz nicht garantiert werden kann, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, jegliche personenbezogenen Daten, die wir für eine Zusammenarbeit mit Ihnen benötigen, uns auch auf einem alternativen Weg mitzuteilen, beispielsweise telefonisch oder postalisch.

Erklärung zu gendergerechter Sprache
Wir setzen uns als Unternehmen dafür ein, dass Menschen jeglichen Geschlechts identisch behandelt werden. Uns ist bewusst, dass Sprache und Schrift Wirklichkeit konstruiert, weswegen wir in unserer Datenschutzerklärung bemüht sind, stets geschlechterneutral zu kommunizieren oder jegliches Geschlecht in die Ausführungen mit einzubeziehen. Sollte uns dies leider an einigen Stellen nicht gelungen sein, möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich betonen, dass wir in dieser Datenschutzerklärung jederzeit jegliches Geschlecht gleichberechtigt ansprechen – männlich, weiblich und divers.

1.  Begriffsdefinitionen und -bestimmungen
Unsere Datenschutzerklärung wurde mit Begrifflichkeiten beziehungsweise Begriffen im Allgemeinen konzipiert, die durch den Verordnungs- und Richtliniengeber (explizit: die Europäische Union) beim Erlass der EU-DSGVO genutzt wurden. Da wir stets darum bemüht sind, unsere Datenschutzerklärung für unsere Kundinnen und Kunden, die Nutzer*innen unserer Internetseiten, sowie grundsätzlich für die Öffentlichkeit so übersichtlich und einfach lesbar wie möglich auszuführen, definieren und erklären wir im Folgenden Begriffe und Begrifflichkeiten, die in unserer Datenschutzerklärung auftauchen:

1.1 personenbezogene Daten  
Als personenbezogene Daten gelten diejenigen Informationen, durch die eine Identifikation einer natürlichen Person (in unserer Datenschutzerklärung: „betroffene Person“) möglich wäre. Dabei wird jede natürliche Person, die indirekt oder direkt identifiziert werden kann, zu einer identifizierbaren Person. Dies bezieht sich auf eine Identifikation mittels einer Kennungszuordnung zu einer Kennung beziehungsweise Kennnummer, einem Namen, einer Online-Kennung oder einem Standort. Darüber hinaus gilt dies für eine Identifikation, durch die Merkmale identifiziert werden könnten, welche Ausdruck der physiologischen, psychischen, genetischen, physischen, kulturellen, wirtschaftlichen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

1.2 Verarbeitung
Als Verarbeitung gelten jeglicher Vorgang oder jegliche Reihe von Vorgängen, welche durch die Hilfe oder ohne die Hilfe automatisierter Verfahren im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten vonstattengehen. Dies betrifft unter anderem das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, die Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung von Daten.

1.3 betroffene Person
Eine betroffene Person stellt eine identifizierbare oder bereits identifizierte natürliche Person dar, deren personenbezogene Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden können.

1.4 Pseudonymisierung
Als Pseudonymisierung wird die Verarbeitung personenbezogener Daten bezeichnet, die so gesammelt und verwertet werden, dass die personenbezogenen Daten auch durch Zuhilfenahme weiterer Informationen nicht mehr eindeutig einer betroffenen Person zugeordnet werden können. Dies gilt, sofern diese weiteren Informationen gesondert aufbewahrt werden und diversen organisatorischen und technischen Maßnahmen unterliegen, die sicherstellen, dass diese personenbezogenen Daten keiner identifizierbaren oder bereits identifizierten Person zugewiesen werden können.

1.5 Profiling
Profiling definiert jegliche mögliche Art einer automatisierten beziehungsweise automatischen Erfassung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die das Ziel verfolgt, diese personenbezogenen Daten dafür zu verwenden, einzelne oder mehrere persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, auszulesen. Explizit dient diese Auslesung der Bewertung, Voraussagung oder Analyse, beispielsweise von wirtschaftlicher Lage, Arbeitsleistung, Interessen, persönlichen Vorlieben, Verhalten, Gesundheit, Zuverlässigkeit, Ortswechsel oder dem aktuellen beziehungsweise einem ehemaligen Aufenthaltsort.

1.6 Einschränkung der Verarbeitung

Die Markierung von gespeicherten personenbezogenen Daten mit dem Ziel, diese in deren zukünftiger Verarbeitung einzuschränken, wird Einschränkung der Verarbeitung genannt.

1.7 Empfänger
Jede natürliche oder juristische Person, Einrichtung, Behörde oder andere Stelle gelten als Empfänger, wenn an diesen Empfänger personenbezogene Daten übermittelt oder offengelegt werden (müssen). Es ist dabei irrelevant, ob es sich beim Empfänger um einen Dritten handelt oder nicht. Eine Behörde, die durch einen bestimmten Auftrag einer Untersuchung nach dem Recht der Europäischen Union (EU) oder dem Recht eines der Mitgliedsstaaten der EU personenbezogene Daten unter Umständen erhält beziehungsweise erhalten muss, wird nicht unter dem Begriff Empfänger erfasst.

1.8 für die Verarbeitung Verantwortlicher
Der für die Verarbeitung Verantwortliche (auch: „Verantwortlicher“) ist diejenige juristische oder natürliche Person, Einrichtung, Behörde oder sonstige Stelle, die gemeinsam oder allein in Eigenverantwortung über Mittel und Zwecke dieser Verarbeitung personenbezogener Daten entscheidet. Sofern einzelne oder mehrere Mittel und / oder Zwecke durch geltendes Recht in der Europäischen Union oder im jeweiligen Mitgliedsstaat der EU vorgegeben sind, kann der Verantwortliche, beziehungsweise können die bestimmten Kriterien, seiner Benennung nach dem Recht der EU oder dem Recht der Mitgliedsstaaten der EU vorgesehen werden.

1.9 Auftragsverarbeiter / Auftragsdatenverarbeiter
Jede natürliche oder juristische Person, Einrichtung, Behörde oder andere Stelle, die im Sinne und im Auftrag des Verantwortlichen personenbezogene Daten verarbeitet, gilt als Auftragsverarbeiter beziehungsweise Auftragsdatenverarbeiter.

1.10 Dritter
Als Dritter wird eine juristische oder natürliche Person, Einrichtung, Behörde oder andere Stelle bezeichnet, die neben der betroffenen Person, dem Auftragsverarbeiter, dem Verantwortlichen oder Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters eingesetzt werden und befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

1.11 Einwilligung
Eine Einwilligung stellt jegliche von der betroffenen Person freiwillig und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung dar, die in Form einer eindeutig bestätigenden Handlung oder offensichtlichen Erklärung abgegeben wird und sich darauf bezieht, dass diese betroffene Person mit der Verarbeitung der sie direkt oder indirekt betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2.  Die verantwortliche Stelle für die Verarbeitung (für die Verarbeitung Verantwortlicher)

Verantwortlicher im Sinne der EU-DSGVO, im Sinne sonstiger geltender Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie im Sinne der Datenschutzrichtlinien der Bundesrepublik Deutschland ist:
Zweckverband Volkshochschule Baar
Hindenburgring 34
78166 Donaueschingen
Deutschland
Kontakt: Tel.: 0771 1001 | E-Mail: team@vhs-baar.de | Web: www.vhs-baar.de
Impressum:  https://vhs-baar.de/Internetauftritt/cmx500bca60e6e4a.html#Impressum

3.  Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten
Unser Unternehmen wird durch einen externen Datenschutzbeauftragten unterstützt, welcher von der Firma GATACA GmbH gestellt wird und bei Fragen rund um das Thema Datenschutz gerne kontaktiert werden kann.
Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten wie folgt:
Frau Verena Bauer
GATACA GmbH
Am Riettor 4
78048 Villingen-Schwenningen
Deutschland
Kontakt: E-Mail: datenschutz@gataca.de | Web: www.gataca.de

4.  Rechte der betroffenen Person
Wir möchten Sie zunächst über Ihre Rechte als betroffene Person aufklären. Diese Rechte der jeweiligen betroffenen Person sind in den Artikeln 15 bis 22 der EU-DSGVO formuliert.
Die Rechte der betroffenen Person umfassen:

4.1 Recht auf Auskunft (geregelt in Art. 15 EU-DSGVO)
Der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber räumt jeder durch die Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person das Recht ein, beim für die Verarbeitung Verantwortlichen jederzeit und ohne Kosten eine Auskunft über die im Bezug zur jeweiligen betroffenen Person gespeicherten und verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten. Ebenso hat jede betroffene Person das Recht, eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Durch die EU-DSGVO stehen der betroffenen Person folgende Informationen als Auskunft zur Verfügung:
  • die Zwecke der Verarbeitung.
  • die verschiedenen personenbezogenen Datenkategorien, welche verarbeitet werden.
  • die Kategorien und / oder Empfänger, gegenüber denen die jeweiligen personenbezogenen Daten der betroffenen Person bereits offengelegt worden sind oder nicht offengelegt werden (sollen). Dies gilt insbesondere bei Empfängern aus Drittländern oder auch bei internationalen Organisationen.
  • sofern möglich, die von uns geplante Dauer, in der die personenbezogenen Daten der betroffenen Person gespeichert werden oder alternativ, sofern dies nicht möglich ist, die Kriterien, welche bei der Festlegung der Speicherdauer zum Tragen kommen.
  • sollten die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben worden sein, stehen der betroffenen Person jegliche verfügbaren Informationen über die Datenherkunft zu.
  • das Bestehen des Beschwerderechts bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.
  • das Bestehen des Rechts auf Löschung oder Berichtigung der die betroffene Person betreffenden personenbezogenen Daten oder das Bestehen auf eine Verarbeitungseinschränkung durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen oder das Bestehen eines Rechts auf Widerspruch gegen die Verarbeitung.
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling auf Grundlage von Art. 22 Abs. 1 und 4 EU-DSGVO (in eben diesen Fällen). Die betroffene Person hat das Recht auf detaillierte und eindeutige Informationen über die gewählte und angewandte Logik, die Tragweite und die dadurch gewünschten Auswirkungen einer so generierten Auswertung der personenbezogenen Daten der betroffenen Person.
  • das Bestehen auf das Auskunftsrecht darüber, ob und wenn ja welche personenbezogenen Daten an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sollte eine solche Übermittlung der Fall sein, kann die betroffene Person Auskünfte über geeignete Garantien im Übermittlungszusammenhang einfordern.

4.2 Recht auf Berichtigung (geregelt in Art. 16 EU-DSGVO)
Durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber verordnet, hat jede von der Datenverarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, eine sofortige Berichtigung fehlender und fehlerhafter Daten zu verlangen, sofern diese Daten die betroffene Person direkt betreffen. Unter Zweckberücksichtigung der jeweiligen Verarbeitung steht jeder betroffenen Person, auch mittels oder unter nötiger Erklärung, das Recht zu, unvollständige personenbezogene Daten zu vervollständigen beziehungsweise diese Vervollständigung zu verlangen.

4.3 Recht auf Löschung (geregelt in Art. 17 EU-DSGVO)
Das Recht auf Löschung wird auch als Recht auf Vergessenwerden bezeichnet und wurde vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber jeder von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Person zugesprochen. Dadurch hat die jeweilige betroffene Person das Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen zu verlangen, dass jegliche personenbezogenen Daten der betroffenen Person gelöscht werden, sollte einer der folgenden Gründe zutreffen und eine weitere Speicherung und Verarbeitung der Daten nicht zwingend erforderlich sein:
  • die gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a EU-DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a EU-DSGVO von der betroffenen Person gegebene Einwilligung zur Verarbeitung wird widerrufen und es existiert keine Rechtsgrundlage einer weiteren Verarbeitung.
  • der Zweck, wegen dem die personenbezogenen Daten ursprünglich erhoben und auf diese Weise verarbeitet wurden, ist nicht mehr existent, weswegen eine weitere Speicherung der personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig ist.
  • personenbezogene Daten wurden zu Unrecht verarbeitet.
  • personenbezogene Daten wurden auf Grundlage von Art. 8 Abs. 1 EU-DSGVO in Bezug auf nicht näher definierte, angebotene Dienste der Informationsgesellschaft erhoben.
  • es wurde von der betroffenen Person auf der Grundlage von Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO ein Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt, wobei keine weiteren vorrangigen Gründe einer weiteren Verarbeitung vorliegen, oder durch die betroffene Person wird auf Grundlage von Art. 21 Abs. 2 EU-DSGVO ein Verarbeitungswiderspruch eingelegt.
Sobald einer der oben genannten Gründe griffig wird und zutrifft, kann die betroffene Person die Löschung jeglicher bei unserem Unternehmen gespeicherten Informationen veranlassen. Dieser Löschung unterliegt der für die Verarbeitung Verantwortliche im Sinne der durch EU-Recht oder dem Recht der Mitgliedsstaaten der EU gegebenen Rechtsgrundlage und der damit einhergehenden Verpflichtung.
Sofern durch unser Unternehmen personenbezogene Daten einer betroffenen Person öffentlich gemacht wurden und wir als Unternehmen gemäß Art. 17 Abs. 1 EU-DSGVO hierfür verantwortlich sind, werden wir unserer Verpflichtung durch eben dieser Regelung nachkommen und – unter Berücksichtigung der Implementierungskosten sowie unserer verfügbaren Technologie und Technik – angemessene Maßnahmen – auch technischer Art – ergreifen. Diese betrifft auch weitere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die durch uns veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten oder verarbeiteten. Wir werden diese in diesem Fall darüber informieren, dass die jeweilige betroffene Person eine Löschung der personenbezogenen Daten verlangt hat.

4.4 Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung (geregelt in Art. 18 EU-DSGVO)

Sofern einer der nachfolgenden Gründe erfüllt ist, hat die betroffene Person, deren personenbezogene Daten verarbeitet werden, das durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, vom für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Verarbeitungseinschränkung zu verlangen:
  • die personenbezogenen Daten werden vom für die Verarbeitung Verantwortlichen für die ursprünglichen Verarbeitungszwecke nicht mehr benötigt, die personenbezogenen Daten werden allerdings von der betroffenen Person selbst zur Ausübung, Verteidigung oder Geltendmachung von Rechtsansprüchen benötigt.
  • sofern eine unrechtmäßige Verarbeitung vorliegt, wird von der betroffenen Person eine Einschränkung der Nutzung statt einer Löschung verlangt.
  • es wurde seitens der betroffenen Person ein Widerspruch gegen die Verarbeitung – auf Grundlage von Art. 21 Abs. 1 EU-DSGVO – eingelegt und es wurde noch nicht festgestellt, ob die berechtigten Gründe des für die Verarbeitung Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.
  • die betroffene Person bestreitet die Korrektheit der personenbezogenen Daten, was dazu führt, dass diese Daten in der Verarbeitung eingeschränkt werden; zumindest für eine nicht näher definierte Dauer, die es dem für die Verarbeitung Verantwortlichen möglich macht, die Korrektheit dieser personenbezogenen Daten zu überprüfen.

4.5 Recht auf Bestätigung
Durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber hat jede betroffene Person das Recht, eine Bestätigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen darüber zu verlangen, ob irgendwelche personenbezogenen Daten dieser betroffenen Person durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

4.6 Recht auf Datenübertragbarkeit (geregelt Art. 20 EU-DSGVO)
Durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber hat jede betroffene Person das Recht gewährt bekommen, personenbezogene Daten, die sie direkt betreffen und von ihr selbst dem für die Verarbeitung Verantwortlichen überlassen wurden, in einer maschinenlesbaren Form zu erhalten. Darüber hinaus hat die betroffene Person das Recht, ohne eine Behinderung des für die Verarbeitung Verantwortlichen einem weiteren Verantwortlichen diese Daten weiterzugeben, sofern eine Einwilligung der Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a EU-DSGVO besteht.
Zusätzlich hat die betroffene Person nach Art. 20 Abs. 1 EU-DSGVO das Recht, während der eigentlichen Rechtsausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit zu erwirken, dass die betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einen an den anderen Verantwortlichen übermittelt werden, sofern dies technisch möglich ist und keine Freiheiten oder Rechte anderer Personen hierdurch eingeschränkt werden.

4.7 Widerspruchsrecht gegen die Datenverarbeitung (geregelt in Art. 21 EU-DSGVO)
Durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber hat jede von einer Datenverarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person das Recht, von sich aus einer besonderen Situation ergebenden Gründen, zu jedem Zeitpunkt die Verarbeitung eigener personenbezogener Daten zu widerrufen, sofern diese Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e oder f EU-DSGVO erfolgt. Diese Regelung ist ebenso auf ein auf diese Grundlage gestütztes Profiling anwendbar.
Wir verarbeiten im Falle eines Widerspruchs die gesammelten personenbezogenen Daten nicht mehr, sofern wir keine schutzwürdigen Gründe, die den Freiheiten, Rechten und Interessen der betroffenen Person überwiegen, für eine weitere Verarbeitung nachweisen können.
Sollten wir personenbezogene Daten zur Direktwerbung nutzen, kann die betroffene Person jederzeit Widerspruch gegen die werbliche Verarbeitung eben dieser personenbezogenen Daten einlegen. Dies gilt ebenso für das Profiling, sofern dieses in einem direkten Zusammenhang mit eben dieser Werbung steht. Sobald gegen den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten zur Werbenutzung Widerspruch eingelegt wurde, werden wir keine weiteren Daten zu diesem Zweck mehr verarbeiten.
Des Weiteren hat die betroffene Person das Recht, von sich aus einer besonderen Situation ergebenen Gründen, eine Widerrufung der nach Art. 89 Abs. 1 EU-DSGVO gegebene Einverständnis der Nutzung von personenbezogenen Daten zu historischen oder wissenschaftlichen Forschungszwecken oder der Statistik dienenden Zwecken zu erteilen, sofern eine hieraus resultierende Verarbeitung nicht mit einer im öffentlichen Interesse stehenden Aufgabe geschieht und dadurch erforderlich ist und bleibt.

4.8 Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung
Jede von der Datenverarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat jederzeit das Recht, eine vorab erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen.

Durch die EU-DSGVO steht Ihnen jederzeit folgendes zu:
  • Widerrufsrecht
  • Widerspruchsrecht
  • Auskunftsrecht
Hierzu wenden Sie sich bitte an unserem Datenschutzbeauftragten z.B. per E-Mail an datenschutz@gataca.de oder auf postalischem Wege.

5.  Datensicherheit
Unsere Webseite sowie jegliche weiteren Systeme werden professionell gegen jegliche Angriffe, Ausfälle und Verluste abgesichert. Es wurden technische und organisatorische Maßnahmen gegen Zerstörung, Verlust, Zugriff, Verbreitung oder Veränderung Ihrer personenbezogenen Daten durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen getroffen, die zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten beitragen. Jedoch können wir leider trotz regelmäßiger Kontrollen und einer stetigen Verbesserung unseres Systems keinen vollständigen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten garantieren.

6.  Widerruf
Sie haben als Nutzer*in unserer Internetseiten jederzeit und uneingeschränkt das Recht, jegliche zu einem beliebigen Zeitpunkt erteilten Einwilligungen zu einer Verarbeitung oder Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch unser Unternehmen zu widerrufen. Nach einem Widerruf bleibt die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung personenbezogener Daten unberührt. Einen Widerruf teilen Sie bitte unserem Datenschutzbeauftragten datenschutz@gataca.de mit.

7.  Hosting
Durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen werden verschiedene Hosting-Leistungen in Anspruch genommen, welche die Zurverfügungstellung von unterschiedlichen Leistungen beinhaltet. Dies betrifft Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Speicherplatz, Sicherheitsleistungen, Datenbankdienste, Rechenkapazität sowie diverse Wartungsdienstleistungen, welche durch unsere Internetseiten und unser gesamtes Onlineangebot anfallen beziehungsweise dieses Angebot verbessern.
In diesem Kontext werden personenbezogene Daten von betroffenen Personen, sowohl von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen als auch durch den Hosting-Anbieter verarbeitet, verwertet und gespeichert. Es handelt sich hierbei beispielsweise um Kontaktdaten, Bestandsdaten, Nutzungsdaten, Vertragsdaten oder Meta- und Kommunikationsdaten von Kund*innen. Diese werden auf Grundlage unseres berechtigten Interesses im Sinne einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebots gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO erhoben, in Kombination mit dem Abschluss eines Vertrages zur Auftragsdatenverarbeitung mit dem Hosting-Dienstleister gemäß Art. 28 EU-DSGVO.

8.  Logfile-Erhebung und Erhebung von Zugriffsdaten

Auf der Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO erheben wir als für die Verarbeitung Verantwortlicher, sowie unser Hosting-Dienstleister (Abschluss eines Vertrages zur Auftragsdatenverarbeitung gemäß Art. 28 EU-DSGVO erfolgte), Daten von betroffenen Personen über jeglichen Zugriff zu dem Server, auf dem sich dieser Dienst befindet – sogenannte Serverlogfiles. Diese Zugriffsdaten setzen sich aus dem Namen der aufgerufenen Homepage, der Datei sowie Datum und Uhrzeit der Abfrage zusammen. Zudem wird eine Meldung über einen erfolgreichen Abruf, die übertragene Datenmenge, den Browsertyp inklusive seiner Version, die Referrer-URL, den anfragenden Provider, das Betriebssystem der Nutzer*in sowie die jeweilige IP-Adresse der betroffenen Person verwertet und gespeichert. Diese sogenannten Logfiles werden auf der Grundlage der Sicherheit, beispielsweise zur Aufklärung nach Missbrauch, für maximal 30 Tage gespeichert und anschließend unwiderruflich gelöscht. Sollte ein akuter Fall oder der Verdacht eines Missbrauchs vorliegen, können einzelne Daten auch länger, solange sie als Beweiszwecke bis zur endgültigen Fallklärung erforderlich sind, von der Lösung ausgenommen werden.

9.  Cookies (geregelt in Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO oder bei Einwilligung in Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a EU-DSGVO)

Auf unseren Internetseiten kommen Cookies zum Einsatz, welche an mehreren Stellen gesammelt werden, teilweise nur dann, wenn einem Sammeln der Cookies zugestimmt wurde. Diese Cookies helfen uns dabei, unsere Internetseiten effektiver sowie für Nutzer*innen optimiert zur Verfügung zu stellen. Cookies sind per Definition Textdateien, welche vom jeweils genutzten Browser lokal auf der Festplatte und auf einem Computersystem Ihres Rechners gespeichert werden. Da diese Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden, stehen Ihnen als Nutzer*in die vollen Verwendungsmöglichkeiten dieser Cookies zur Verfügung.
Beinahe alle Server und Internetseiten verwenden Cookies, welche oftmals einer sogenannten Cookie-ID zugewiesen sind, die zur eindeutigen Kennung und Identifikation des jeweiligen Cookies zum Einsatz kommt. Durch diese ID, eine einfache Zahlenfolge, kann der Speicherort des Cookies den einzelnen Servern und Internetseiten zugeordnet werden und andersherum, was es den Servern und Internetseiten möglich macht, die jeweiligen Browser zu unterscheiden. Durch die eindeutig zuordbaren IDs der jeweiligen Cookies kann der jeweilige Browser identifiziert und später wiedererkannt werden.
Durch diese Cookies bekommen wir die Möglichkeit, das Verhalten der Nutzer*innen auf unseren Internetseiten zu analysieren und auszuwerten, wodurch wir Inhalte auf unseren Internetseiten den Bedürfnissen der Nutzer*innen besser anpassen können. Auch wird uns durch Cookies die Möglichkeit gegeben, bestimmte Anzeigen in deren Effizienz zu untersuchen und die jeweilige Platzierung in Abhängigkeit von einzelnen Interessen individueller Nutzer*innen abhängig zu machen. Durch Cookies erkennen wir Benutzer*innen unserer Internetseiten bei einem erneuten Besuch wieder, sofern die Cookies nicht durch die betroffene Person gelöscht wurden. Dies machen wir zum Vorteil der Nutzer*innen, da diese durch die Cookie Setzung beispielsweise eigene, personenbezogene Daten, die bereits auf unseren Internetseiten eingegeben und / oder gespeichert wurden, nicht erneut eingeben müssen, da diese – in Zusammenarbeit der Cookies auf unserer Webseite und Ihres individuellen Computersystems – dann vorausgefüllt werden.
Wir verwenden zu einem Großteil lediglich sogenannte „Session-Cookies“, welche nach dem Besuch unserer Internetseiten automatisch wieder gelöst und gelöscht werden. Diese sind nötig, um sich beispielsweise – sofern freigeschaltet – auf unseren Internetseiten anmelden können.
Sofern wir permanente Cookies setzen, werden diese durch das jeweilige Computersystem automatisiert gelöst und gelöscht, sobald die jeweilige Nutzungsdauer beziehungsweise Geltungsdauer – in der Regel sechs Monate – des individuellen Cookies abgelaufen ist. Es ist ebenso möglich, dass die von uns gesetzten permanenten Cookies bereits vor Ablauf der Geltungsdauer durch die Nutzer*innen selbst gelöst und gelöscht werden.
Der einzelne Browser akzeptiert Cookies meistens automatisiert. Sofern Sie dies nicht wünschen, können Sie in den Einstellungen des jeweiligen Browsers – sofern vom Anbieter des Browsers vorgesehen und technisch möglich – diese sofortige Akzeptierung lösen und die entsprechenden Cookie-Informationen nicht mehr versenden. Es ist möglich, unsere Internetseiten auch ohne diese permanenten Cookies zu nutzen, was in den Grundfunktionen der Internetseiten zu keinen Beeinträchtigungen führt. Ferner kann es unter Umständen vorkommen, dass nicht alle Funktionen unserer Internetseiten komplett vollumfänglich nutzbar sind.
Zusammenfassend sind Cookies Textdateien, welche auf Ihrem Gerät gespeichert werden und beispielsweise die Nutzung unserer Internetseiten für Sie als Nutzer*in durch das Vorabausfüllen von Feldern komfortabler machen. Zweck einer Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies ist es, Ihnen als Nutzer*in die Benutzung unserer Internetseiten so einfach und bequem wie möglich zu gestalten und Ihnen die Möglichkeit zu geben, Einstellungen zu speichern. Die Rechtsgrundlage stellt wie bereits erwähnt Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO dar. Unser berechtigtes Interesse ist es, Ihren Besuch auf unseren Internetseiten zu verbessern und zu erleichtern.
Es ist weder vertraglich noch gesetzlich vorgeschrieben oder für einen erfolgreichen Vertragsschluss notwendig, dass Sie personenbezogene Daten an Cookies bereitstellen. Eine Nichtbereitstellung hätte unter Umständen allerdings zur Folge, dass Sie unsere Internetseiten gar nicht oder nicht vollumfänglich nutzen können.

Grundsätzlich steht Ihnen selbstverständlich ein Widerspruchsrecht zu. Es ist in den Browsereinstellungen Ihres jeweiligen Browsers möglich, das Setzen von Cookies komplett zu verhindern oder einzuschränken. Ebenso ist es möglich, eine automatisierte Cookie Löschung nach Verlassen des Browserfensters zu veranlassen. Wie eine Löschung in den gängigsten Browsern funktioniert, haben wir Ihnen u.a.  im Folgenden bereitgestellt.

10. Vertragsabwicklung

Über unsere Internetseiten haben Sie die Möglichkeit, einen Vertrag mit uns abzuschließen, beispielsweise einen Kauf- oder Dienstleistungsvertrag. Sobald Sie uns zum Zwecke der Vertragsabwicklung, personenbezogene Daten mitgeteilt haben, werden diese Daten durch unser Unternehmen verarbeitet, allerdings ausschließlich zum Zweck der Vertragsabwicklung. Eine Weitergabe an Dritte, die für die Vertragsabwicklung unabdinglich ist (beispielsweise für Lieferanten, Dienstleister), kann stattfinden, was die betreffenden Dritten zu einem an der Vertragsabwicklung beteiligten Unternehmen macht. Wir agieren hier nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b EU-DSGVO, der die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bildet.

11. SSL- beziehungsweise TLS-Verschlüsselung
Für unser Unternehmen steht Sicherheit an oberster Stelle. Aus Sicherheitsgründen und zum Übertragungsschutz für personenbezogene Daten und / oder vertrauliche Inhalte haben wir eine SSL- beziehungsweise TLS-Verschlüsselung eingerichtet. Dass unsere Seite verschlüsselt ist, erkennen Sie daran, dass in Ihrem Browser die Adresszeile unserer Homepage von „http://“ auf „https://“ wechselt und ein Schloss-Symbol in dieser Browserleiste angezeigt wird. Sobald diese SSL- oder TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können jegliche Daten, die Sie uns über unsere Internetseiten zur Verfügung stellen, nicht durch Dritte mitgelesen werden.

12. Erfassung allgemeiner Daten und Informationen / Rechtsgrundlagen und Zwecke der Datenverarbeitung / Empfänger der Daten
Als verantwortungsvolles Unternehmen gehen wir mit personenbezogenen Daten äußert sorgfältig und sensibel um. Bei einer Verarbeitung von personenbezogenen Daten halten wir stets die Regelungen und Bestimmungen der EU-DSGVO ein. Insbesondere Art. 6 EU-DSGVO legt die Rechtsgrundlage der Verarbeitung von personenbezogenen Daten dar. Ihre Daten werden durch unser Unternehmen für folgende Zwecke genutzt:
  • dem Anbieten von Produkten und Dienstleistungen, insbesondere für den reibungslosen Ablauf eines Kauf-Dienstleistungsvertrag.
  • zur Geschäftsanbahnung, den Kontakt zu Ihnen, um ein Geschäft zu ermöglichen.
  • zur Durchführung eines geschlossenen Vertrags-, Kauf- oder Dienstleistungsverhältnisses.
  • um unsere Internetseiten korrekt darzustellen.
  • zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen.
  • zur Stärkung der Kundenbeziehung, wozu auch eine Nutzung der Daten für Direktwerbung, für Befragungen der Kundenzufriedenheit sowie für eine Analyse zu Marketingzwecken zählt.
Die Einwilligung Ihrerseits für diese Verarbeitung personenbezogener Daten stellt dabei bereits eine datenschutzrechtliche Erlaubnisvorschrift dar, wobei wir Sie ausdrücklich über die einzelnen Zwecke dieser Verarbeitung und Ihr gesetzliches Recht auf Widerruf unterrichten.
Nach Art. 88 Abs 1 EU-DSGVO werden wir Sie selbstverständlich bei Ihrer Einwilligung deutlich darauf hinweisen, sollte es sich bei der Einwilligung auch um die Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten besonderer Kategorien handeln.
Laut Art. 9 Abs. 1 EU-DSGVO darf eine solche Verarbeitung – sprich die Verarbeitung personenbezogener Daten besonderer Kategorien – nur dann erfolgen, sofern dies nach rechtlicher Vorschrift erforderlich ist und darüber hinaus keinerlei Annahmegrund besteht, dass das schutzwürdige Interesse der einzelnen Nutzer*innen einer Verarbeitung überliegt.
Mit jedem Aufruf unserer Internetseiten durch eine betroffene Person und auch durch ein automatisiertes System werden durch uns verschiedene Daten erfasst und verarbeitet. Wir speichern diese Daten automatisiert in den Serverlogfiles, explizit folgende Daten:
  • Referrer-Seiten, sprich die Internetseite, durch die Sie zu uns gekommen sind, wenn Sie die URL nicht direkt aufgerufen haben.
  • der von Ihnen verwendete Browsertyp und die jeweilige Version.
  • die Unterwebseiten unserer Internetseiten, die Sie während Ihres Besuchs aufrufen.
  • das Betriebssystem Ihres Systems.
  • der Internet-Service-Provider, mit dem Sie beziehungsweise Ihr System auf unsere Webseite zugreift.
  • Ihre IP-Adresse (Internet-Protokoll-Adresse).
  • Uhrzeit und Datum des Zugriffs auf unsere Internetseiten.
  • sowie weitere ähnliche Informationen oder Daten, welche primär der Abwehr von Gefahren im Angriffsfall auf unsere IT-Systeme dienen.
Wir weisen darauf hin, dass wir bei diesen allgemeinen Daten als Unternehmen keinerlei Rückschlüsse auf die Identität der betroffenen Person ziehen können. Um dies zu garantieren, werden Ihre selbst bereitgestellten, personenbezogenen Daten (beispielsweise bei Bestellung oder Kontaktaufnahme über das Kontaktformular) stets getrennt der Serverlogfiles gespeichert.
Wir verarbeiten diese Daten mit dem Ziel, die Datensicherheit unseres Unternehmens zu verbessern, da wir so ein ideales Schutzniveau gegen Angriffe von außen aufstellen können.

Empfänger jeglicher Daten, die durch eine betroffene Person über unsere Internetseiten oder per elektronischer Post unserem Unternehmen zugesandt werden, ist unser Server-Host, welcher im Rahmen einer Auftragsdatenvereinbarung für den für die Verarbeitung Verantwortlichen tätig ist.

13. Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte

Sofern eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO basiert, stellt das berechtigte Interesse der Datenverarbeitung und -weitergabe die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit dar, welche zugunsten des Wohlergehens unserer Mitarbeiter sowie Anteilseigner zum Tragen kommt. Als verantwortungsbewusstes Unternehmen werden wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gegebenen gesetzlichen Bestimmungen an Dritte weiterreichen. Sollten wir Sie ausdrücklich nach Ihrem freiwilligen Einverständnis für eine Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an einen Dritten fragen und Sie Ihr Einverständnis aus freien Stücken erteilen, so können auch dann die personenbezogenen Daten an Dritte weitergeleitet werden. In weiterem Ausmaß erfolgt eine Weitergabe an Dritte nicht, sofern wir nicht durch rechtliche Vorschriften zu einer Weitergabe verpflichtet sind, wie beispielsweise gegenüber staatlichen Aufsichtsbehörden oder der Strafverfolgungsbehörde.

14. Drittlandsübermittlungsabsicht und Drittlandsübermittlung
Sogenannte Drittländer oder auch Drittstaaten sind jegliche Länder, die sich außerhalb der Europäischen Union beziehungsweise des Europäischen Wirtschaftsraumes befinden. Eine Übermittlung personenbezogener Daten in ein solches Drittland findet nur statt, sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind oder durch die jeweiligen Nutzer*innen die eigenen personenbezogenen Daten ausdrücklich für das jeweilige Drittland freigegeben bekommen haben, also eine Zustimmung zur Übermittlung erfolgte. Sollte eine Drittlandsübermittlung zur Durchführung eines Schuldverhältnisses zwingend erforderlich sein, behalten wir uns das Recht vor, in diesem Fall eine Datenweitergabe durchzuführen.

15. Empfängerkategorien und Datenempfänger allgemein

Wir möchten Ihre Daten bestmöglich schützen, weswegen in unserem Unternehmen nur diejenigen Mitarbeiter*innen Zugriff zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten, welche diese Daten zwingend zur Erfüllung von gesetzlichen und / oder vertraglichen Pflichten benötigen. Dies gilt selbstverständlich nicht für eine Kontaktaufnahme Ihrerseits mit unseren Mitarbeiter*innen. Hier können die personenbezogenen Daten durch die Kontaktaufnahme eventuell vom jeweiligen Mitarbeiter eingesehen werden, um Ihnen weiterzuhelfen und einen guten Service bieten zu können. Für einige unserer Services greifen wir auf die Dienstleistungen weiterer Unternehmen oder etwaiger Tochterfirmen unseres Unternehmens zurück, mit welchen allerdings jeweils ein qualifizierter Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen wurde. Ihre Daten werden innerhalb unseres Unternehmens nur zwischen den Mitarbeiter*innen weitergereicht, wenn dies für die vertraglichen oder gesetzlichen Bestimmungen nötig ist oder von Ihnen durch eine einfache Kontaktaufnahme gewünscht wird.

16. Dauer der Datenspeicherung
Als jeweilige Dauer der Datenspeicherung ist die gesetzliche Aufbewahrungsfrist Bemessungsgrundlage. Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestspeicherdauer vor, die sich bei unterschiedlichen Dokumenten – beispielsweise Verträge oder Anfragen – verschieden auswirkt. Laut Gesetzgeber betrifft dies in erster Linie Daten mit einem handelsrechtlichen oder steuerrechtlichen Hintergrund.
Sobald diese gesetzliche Frist abgelaufen ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten zuverlässig löschen, außer diese werden weiterhin benötigt, um einen bereits geschlossenen Vertrag zu erfüllen oder werden gerade aktiv zur Vertragsanbahnung genutzt. Dies trifft nicht zu, sofern Sie uns Ihre freiwillige und ausdrückliche Erlaubnis zur weiteren Speicherung Ihrer Daten erteilt haben oder sofern wir diese Daten als Beweismittel im Rahmen einer rechtlichen Auseinandersetzung vorbringen möchten.

17. Sichere Datenübertragung

Wir arbeiten täglich daran, Ihre bei uns gespeicherten Daten zuverlässig gegen Verlust, Manipulation, Weitergabe, Zerstörung oder den Zugriff durch (eine) unberechtigte Person(en) abzusichern. Dies betrifft explizit einen Schutz gegen zufällige als auch mutmaßliche Angriffe. Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, haben wir verschiedene technisch-organisatorische Maßnahmen ergriffen, um die Sicherheit Ihrer Daten zu verbessern. Gemeinsam mit unseren Experten für die Daten- und IT-Sicherheit prüfen wir den Stand und die Aktualität unserer Schutzmechanismen stetig und passen diese bei Bedarf an die neusten Sicherheitsstandards an.
Ein Austausch von Daten mit unserer Webseite (von und zu unserer Webpräsenz) funktioniert über das Übertragungsprotokoll HTTPS, wodurch die Daten verschlüsselt werden. Diese Verschlüsselung erfolgt unter der Anwendung aktuellster Verschlüsselungsprotokolle.
Sofern Sie Bedenken bei der Übermittlung personenbezogener Daten über unsere Internetseiten haben, stehen Ihnen auch ohne Nachteile weitere Möglichkeiten der Übermittlung zur Verfügung, beispielsweise auf dem Postweg.

18. Vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen zur Datenbereitstellung; Erforderlichkeiten der Bereitstellung bei Vertragsabschluss; Bereitstellungsverpflichtung; etwaige Folgen einer Nichtbereitstellung
Für die Begründung, Annahme, Beendigung und selbstverständlich die Durchführung von Schuldverhältnissen und der damit verbundenen Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten sind verschiedene personenbezogene Daten notwendig. Ebenso ist für die vollumfängliche Nutzung unserer Internetseiten, insbesondere der weiterführenden, besonderen Funktionen, diese Datenbereitstellung erforderlich. In Bezug auf eine durch Gesetz und Recht vorgeschriebene Datenbereitstellung möchten wir als erklärendes Beispiel Steuervorschriften anbringen, wegen denen eine Verpflichtung zur Datenbereitstellung im Vertragsfall griffig wird. Sobald ein Vertrag mit uns geschlossen wurde, sind Daten, wie beispielsweise Angaben zum Vertragspartner, erforderliche Daten, die bereitgestellt werden müssen. Es kann vorkommen, dass die durch eine Bereitstellungsverpflichtung uns zur Verfügung gestellten Daten anschließend verarbeitet werden müssen.
Es existiert eine Bereitstellungspflicht der Daten, sobald ein Vertrag mit unserem Unternehmen abgeschlossen wurde. Sollte dies nicht erfolgen, kann kein Vertrag geschlossen werden. Sehr gerne klären unsere Mitarbeiter Sie vor der Bereitstellung personenbezogener Daten darüber auf, ob diese gesetzlich oder vertraglich zur Verfügung gestellt werden müssen.

19. Herkunft der Daten sowie deren Quellen und Kategorien
Es ist uns nicht möglich generell anzugeben, welche personenbezogenen Daten durch uns verarbeitet werden. Die jeweilige Verarbeitung wird durch den individuellen Kontext einzeln bestimmt, beispielsweise werden bei einer Onlinebestellung über unseren eventuell freigeschalteten Shop andere personenbezogenen Daten abgefragt, verlangt und verarbeitet wie andererseits bei der Nutzung unseres Kontaktformulars zu einer Anfrage.
Im Folgenden möchten wir Ihnen eine kurze Übersicht geben, welche Daten an welchen Stellen unserer Internetseiten gesammelt werden und durch welche Aktionen wir Ihre Daten sammeln und verarbeiten.

19.1 Datenerhebung beim Besuch unserer Internetseiten

Sobald Sie unsere Internetseiten besuchen, werden durch Ihren Browser automatisiert Daten an uns übermittelt. Davon werden von uns gespeichert und verarbeitet:
  • Die IP-Adresse Ihres Internet-Service-Provider (ISP), von dem auf unsere Internetseiten zugegriffen wird.
  • der von Ihnen genutzte Browser / Browsertyp.
  • die individuelle Referrer-URL, mit welcher wir nachvollziehen können, ob Sie eventuell von einer anderen Seite durch einen Link zu uns gekommen sind.
  • Ihre Serveranfragen auf unseren Internetseiten inklusive deren Zeitraum.
Bis auf die Referrer-URL sind diese Arten von Daten zwingend dafür erforderlich, um den reibungslosen Betrieb unserer Internetseiten zu gewährleisten sowie um die Sicherheit unserer Internetseiten und Server zu verbessern. Daneben nutzen wir die Referrer-URL komplett anonymisiert, um Statistiken zur Verbesserung unserer Internetseiten zu erstellen. Aus zusätzlichen Gründen der Abwehr von Angriffsversuchen sowie der technischen Sicherheit speichern wir für die gesetzlich erlaubte Dauer diese Daten in Übereinstimmung mit Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f EU-DSGVO.

19.2 Datenverarbeitung bei einer Bewerbung
Wir behandeln Ihre Bewerbungen sehr sorgfältig und leiten diese in keinem Fall an Dritte weiter. Die jeweiligen zuständigen Mitarbeiter für den Bewerbungsprozess sichten Ihre Daten und verarbeiten diese. Da auf unseren Internetseiten keine direkte Bewerbung möglich ist, können Sie sich via E-Mail oder postalisch bei unserem Unternehmen bewerben. Sobald Sie uns freiwillig Ihre Unterlagen zugesendet haben, werden wir diese Daten sammeln und ausschließlich für den Bewerbungsprozess verarbeiten. Sie senden uns im Falle einer Bewerbung Ihre Daten freiwillig zu und wir haben keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung an uns weiterleiten.

19.3 Datenerhebung für unseren Newsletter; Newsletter Anmeldung
Sofern Sie sich freiwillig für den jederzeit abbestellbaren Newsletter anmelden, sammeln und verarbeiten wir Ihre Anrede, Ihren Vor- und Zunamen sowie Ihre E-Mailadresse. Darüber hinaus führen wir für eine hausinterne Statistik ein sogenanntes Newslettertracking durch, über welches wir Sie in dieser Datenschutzerklärung gesondert unterrichten.

19.4 Datenerhebung bei einer Kontaktanfrage über unsere Internetseiten
Durch ein Kontaktformular auf unseren Internetseiten können Sie direkt Kontakt zu uns aufnehmen, um Ihre Fragen, Wünsche und Anregungen vorzubringen. Im Rahmen dieses Kontaktformular sammeln und verarbeiten wir diverse personenbezogene Daten:  Ihre Anrede, Ihren Vor- und Zunamen, Ihre E-Mailadresse und Ihre Telefonnummer. Sofern freigeschaltet und für eine Kontaktaufnahme mit Ihnen nötig, fragen wir Sie unter Umständen auch nach Ihrer Adresse, Ihrem Unternehmen oder sonstigen Details, die für die jeweilige Anfrage wichtig sind, um Ihnen weiterhelfen zu können. Für den Kontaktverlauf und unser Kundenbeziehungsmanagement, bei dem wir Ihnen den bestmöglichen Service anbieten möchten, werden diese Daten verarbeitet. Wir haben keinen Einfluss darauf, sollten Sie uns freiwillig in einem weiteren Nachrichtenfenster des Kontaktformulars weitere personenbezogene Daten zusenden und müssen diese dann sichten um Ihre Anfrage zu bearbeiten.

20. Newsletter (geregelt in Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a EU-DSGVO)

Als Nutzer*in ist es Ihnen möglich, sich kostenlos und freiwillig zu unserem Newsletter anzumelden und diesen zu abonnieren. Unser Newsletter erscheint in unregelmäßigen Abständen und kann durch Sie jederzeit wieder abbestellt werden. Ein Empfang unseres Newsletters ist nur möglich, wenn die jeweiligen Nutzer*innen über eine gültige E-Mailadresse verfügen, über die unser Newsletter empfangen werden kann, und die betroffene Person sich ausdrücklich für den Empfang unseres Newsletters registriert und diese Registrierung bestätigt hat.
Möchten Sie sich als Nutzer*in für unseren Newsletter anmelden, ist dies über das entsprechende Anmeldeformular möglich. Aus der dortigen Eingabemaske ergeben sich die jeweiligen personenbezogenen Daten, die wir für eine erfolgreiche Newsletter Anmeldung erhalten und verarbeiten müssen. Insbesondere zählt hierzu Ihre E-Mailadresse, die für den elektronischen Versand des Newsletters notwendig ist, sowie Ihr Vor- und Nachname und die dazugehörende Anrede, damit wir Sie in unseren E-Mails persönlich ansprechen können. Zusätzlich speichern und verarbeiten wir aus technischer Notwendigkeit sowie zu einer zusätzlichen Rechtsabsicherung die IP-Adresse des Internet-Service-Provider (ISP), mit dem Sie auf unsere Internetseiten zugreifen. Zudem wird das zum Zeitpunkt der Registrierung verwendete Computersystem erfasst was eine rechtliche Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen darstellt, um Missbrauch vorzubeugen.
Bei der Erhebung dieser personenbezogenen Daten richten wir uns strikt nach den durch den vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber vorgeschriebenen Grundsätzen zur Datenvermeidung und -sparsamkeit. Selbstverständlich verwenden wir die für die Registrierung unseres Newsletters erhaltenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen unseres Newsletter Versands. Hierzu zählt unter Umständen auch eine Weitergabe an Dritte, an Dienstleistungsunternehmen, die einen Newsletterversand für Unternehmen anbieten. Sollten wir mit einem Dritten, einem Partnerunternehmen für den Newsletterversand, zusammenarbeiten, haben wir mit diesem einen ordnungsgemäßen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen und geben ausschließlich die absolut notwendigen Daten wie Ihre Anrede, Ihren Vor- und Namen sowie Ihre E-Mailadresse weiter.
Aus rechtlichen Gründen senden wir nach der Registrierung der betroffenen Person eine Bestätigungsmail zu, in der durch ein sogenanntes Double-Opt-In-Verfahren die Registrierung zum Erhalt unseres Newsletters bestätigt werden muss. Diese Bestätigungsmail inklusive des Double-Opt-In-Verfahrens dient dazu festzustellen, ob Sie wirklich Inhaber der angegeben E-Mailadresse sind und die Neuigkeiten unseres Unternehmens wirklich erhalten möchten.
Sie können sich wie bereits erwähnt jederzeit ohne die Angabe von Gründen von unserem Newsletter abmelden. Hierzu können Sie im jeweiligen Newsletter den dort vorhandenen Abmeldelink anklicken, sich an einen unserer Mitarbeiter wenden oder auf unseren Internetseiten über ein dort auffindbares Formular durchführen.

21. Das Kundenkonto / Ihre Registrierung (geregelt in Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a und b EU-DSGVO)
Sie haben die Möglichkeit, auf der Webseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen ein eigenes Kundenkonto zu erstellen, was ausschließlich unter der Angabe verschiedener personenbezogener Daten möglich ist. Diese Registrierung kann jederzeit und kostenlos erfolgen. Eine Registrierung bringt Ihnen viele Vorteile, beispielsweise können Sie Ihre Bestellhistorie einsehen und müssen Ihre Daten nicht bei jedem Besuch erneut eintragen.
Die von uns für die erfolgreiche Einrichtung eines Kundenkontos benötigten personenbezogenen Daten ergeben sich aus dem jeweiligen Registrierungsvorgang. Diese Abfrage und die anschließende Verwertung der personenbezogenen Daten ist für die Registrierung notwendig, damit wir Ihnen das entsprechende Konto einrichten können. Jedoch werden die dort eingegebenen Daten ausschließlich intern, beim für die Verarbeitung Verantwortlichen, verwertet und für eigene Zwecke gespeichert. Dennoch behalten wir uns vor, die von Ihnen an uns bei der Registrierung übermittelten personenbezogenen Daten auch an Dritte weiterzugeben, sollte dies für die Ausführung unserer Leistungen essenziell sein und wir mit diesem Dritten – beispielsweise einem Versanddienstleister zum Produktversand – einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen haben. Sofern wir aus guten Gründen, beispielsweise um unsere Leistungen zu erfüllen, diese Daten weitergeben, werden sie von demjenigen Dritten ausschließlich für den von uns genannten Zweck, beispielsweise den Versand eines Päckchens, genutzt.
Auf Basis der Grundsätze zur Datenvermeidung und -sparsamkeit versuchen wir, möglichst wenige personenbezogene Daten für eine Registrierung zu verarbeiten. Jegliche mit einem Stern (*) markierten Stellen im Registrierungsprozess gelten als notwendige Daten, ohne die eine Registrierung nicht möglich ist. Weitere Daten können Sie freiwillig und ohne Zwang angeben.
Ebenso speichern wir bei einer Registrierung die durch Ihren Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Registrierung. Wir speichern diese Daten aus dem Grund der Sicherheit, da nur durch diesen Weg der Missbrauch unserer Systeme und Dienste vermieden werden kann und die dort erhobenen Daten im Straffall der ermittelnden Behörde weiterhelfen. Verständlicherweise stellt somit die Datenspeicherung von IP-Adresse sowie Datum und Uhrzeit der Registrierung eine notwendige Verarbeitungsmaßnahme dar. Wir werden diese gespeicherten Daten grundsätzlich nicht an Dritte weitergeben, sofern wir nicht gesetzlich dazu aufgefordert werden, beispielsweise wenn diese Daten der Strafverfolgung dienen.
Durch einen Klick auf das bestätigende Registrierungsfeld am Ende des Registrierungsvorgangs stimmen Sie dieser Datenverarbeitung und -speicherung zu.
Das von Ihnen im Registrierungsprozess gewählte Passwort wird auf unseren Servern verschlüsselt gespeichert. Hierauf haben die Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie unser Datenschutzbeauftragter keinen Zugriff. Aus diesem Grund ist es uns nicht möglich, Ihnen eine Auskunft über Ihr Passwort zu geben. Mit der Funktion „Passwort vergessen“ auf unseren Internetseiten können Sie über das System ein neues Passwort beantragen.
Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden niemals Kontakt zu Ihnen aufnehmen, um Ihr Passwort zu erfragen. Bitte nennen Sie nie Ihr Passwort außerhalb des dafür vorgesehen Rahmens, sprich zum direkten Anmelden in Ihrem Kundenkonto.
Die jederzeit verfügbare Registrierung ist kostenlos und freiwillig. Sollte keine Registrierung vorgenommen werden, können unter Umständen einzelne Leistungen und Services nicht angeboten werden. Eben diese bei der Registrierung eingegebenen personenbezogenen Daten dienen dazu, dass wir Ihnen unser vollumfängliches Leistungs- und Servicespektrum anbieten können. Sobald Sie bei unserer Internetseite registriert sind, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Registrierung zu widerrufen, was eine Löschung der personenbezogenen Daten nach sich zieht, sofern wir diese nicht aufgrund gesetzlicher oder vertraglicher Pflichten speichern müssen. Darüber hinaus können Sie stets die von Ihnen angegeben Daten abändern.

22. Kontaktmöglichkeiten: Kontaktaufnahme und -formular
Sie haben über unsere Internetseiten verschiedene Möglichkeiten einer Kontaktaufnahme und finden dort unsere E-Mailadresse beziehungsweise E-Mailadressen, Telefonnummern, Faxnummern und sonstige Kontaktmöglichkeiten. Sollten Sie extern, sprich nicht direkt über unsere Homepage auf einem der oben genannten Wege, mit uns Kontakt aufnehmen, verarbeiten und speichern wir die dort freiwillig und ohne Zwang von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten. Auf diese Übermittlung, da Sie von Seite der Nutzer*innen erfolgt, haben wir keinen Einfluss.
Sofern freigeschaltet ist ebenso eine Kontaktaufnahme über unsere Internetseiten mithilfe eines Kontaktformulars möglich. Diese dort von Ihnen eingetragenen personenbezogenen Daten werden von uns gespeichert und verarbeitet, um zuverlässig und zielführend auf Ihre Anfrage zu antworten. Die dort eingegebenen Daten werden uns mittels elektronischer Post (E-Mail) durch unseren Hosting Anbieter, mit dem wir einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen haben, zur Verfügung gestellt. Bei unserem Kontaktformular beachten wir die Grundsätze zur Datenvermeidung und -sparsamkeit, weswegen Sie ausschließlich mit einem Stern (*) markierte Felder ausfüllen müssen, was in der Regel Ihre Nachricht an uns, Ihren Namen sowie Ihre E-Mailadresse betrifft, welche zur Beantwortung Ihre Anfrage essenziell sind. Sofern Sie über ein bestimmtes, zielgeleitetes Kontaktformular mit uns Kontakt aufnehmen, sprich keine allgemeine Anfrage, sondern eine Anfrage zu einem bestimmten Thema / Produkt / Preis / o.ä. stellen möchten, kann es vorkommen, dass wir zur Beantwortung dieser Anfrage weitere personenbezogene Daten und Details benötigen. Diese personenbezogenen Daten werden dann ebenfalls abgefragt und müssen von Ihnen an uns übermittelt werden. Dies wird allerdings nur dann gefordert, wenn diese Daten absolut essenziell sind, beispielsweise müssen Sie bei einem Ankäufer von Autos, Daten wie Automodell, Zulassungsjahr, etc. angeben.
Unter Umständen fragen wir auch weitere Daten ab, um den Kontakt mit Ihnen zu personalisieren und zu verbessern. Diese Datenfelder können von Ihnen freiwillig und ohne Zwang ausgefüllt und an uns übermittelt werden.
Um die technische Sicherheit unserer Systeme zu gewährleisten und Angriffsversuche abwehren zu können speichern wir ebenso Ihre IP-Adresse sowie das Datum und die Uhrzeit der Anfrage.
Sofern wir durch vertragliche oder gesetzliche Vorgaben zu keiner Weitergabe der Daten verpflichtet sind, werden diese über das Kontaktformular an uns übermittelten personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben.

Sie haben ein uneingeschränktes Widerspruchsrecht zur Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten, welche Sie via Kontaktformular, Fax, E-Mail oder Telefon, dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zur Verfügung gestellt haben. Ihre personenbezogenen Daten werden durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen grundsätzlich nur solange verarbeitet, wie es für die Abwicklung Ihrer Kontaktabfrage notwendig ist. Um von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten datenschutz@gataca.de.

23. Kontaktmöglichkeiten über die Messenger-Dienste WhatsApp

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf jeglichen Kontakt zu Kund*innen via des Messenger-Dienstes WhatsApp, betrieben durch WhatsApp Ireland Limited, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland. Jeglichen Kontakt, welcher unser Unternehmen oder unsere Mitarbeiter*innen über diesen Dienst in einem geschäftsbezogenen Kontext erreicht, werden wir nicht beantworten. Als für die Verarbeitung Verantwortlicher haben wir keinen Einfluss darauf, sollten unsere Kund*innen freiwillig über WhatsApp personenbezogene Daten übermitteln, die unter Umständen durch WhatsApp verwertet und gespeichert werden.

24. Automatisierte Entscheidungsfindung
Da wir größten Wert auf Sorgsamkeit und Genauigkeit legen, verzichten wir auf jegliche Art der automatisierten Entscheidungsfindung.

25. Links zu Dritten / Links zu weiteren Anbietern
Auf unseren Internetseiten sind verschiedene Links auffindbar und als solche deutlich erkennbar, die bei einem Klick auf das Onlineangebot anderer Anbieter weiterleiten. Sofern Nutzer*innen durch einen solchen Link auf eine Internetseite Dritter kommen, möchten wir festhalten, dass wir keinerlei Einfluss auf den dort angebotenen Inhalt haben. Aus diesem Grund übernehmen wir für den Inhalt weder Haftung noch Gewähr, da der jeweilige Anbieter beziehungsweise Betreiber der einzelnen Seite für diesen Inhalt verantwortlich ist. Zum Zeitpunkt der Verlinkung haben wir die von uns verlinkten Internetseiten auf mögliche Rechtsverstöße und rechtswidrige Inhalte geprüft und keinen Verstoß gegen geltendes Recht festgestellt. Eine stetige und regelmäßige Kontrolle der von uns verlinkten Seiten ist nicht zumutbar, wenn wir keine konkreten Anhaltspunkte haben. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekanntwerden, werden wir den betroffenen Link umgehend entfernen.
Sofern Sie als betroffene Person auf einer von uns verlinkten Internetseite eines Dritten personenbezogene Daten angeben, haben wir darauf keinen Einfluss – es gilt die Datenschutzerklärung des jeweiligen Anbieters.

26.Übermittlung personenbezogener Daten von Kindern
Es ist Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren nicht erlaubt, uns ohne die Zustimmung der jeweiligen Erziehungsberechtigten personenbezogene Daten zu senden.

27.Löschungsroutine und weitere Sperrung personenbezogener Daten
Personenbezogene Daten einer betroffenen Person werden durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen ausschließlich für die Zeitdauer verarbeitet und gespeichert, die vom Europäischen Verordnungs- und Richtliniengeber, einem sonstigen Gesetzgeber mit eigenen Vorschriften und Gesetzen, welche der für die Verarbeitung Verantwortlichen einhalten muss, vorgegeben wurde oder für die Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist, sofern dies nicht mit den vorhergenannten beiden Punkten in Konflikt geraten würde.
Sollte der Zweck der ursprünglichen Speicherung entfallen oder eine durch den Europäischen Verordnungs- und Richtliniengeber oder eines weiteren für den für die Verarbeitung Verantwortlichen zuständigen Gesetzgebers vorgeschriebene Frist zur Speicherung auslaufen, werden durch unser Unternehmen entsprechend den Vorschriften jegliche personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht, je nachdem wie dies entsprechend der gesetzlichen Vorgaben verlangt wird.

28. Veranstaltungsanmeldung

Unter Umständen bieten wir eine Veranstaltungsanmeldung für verschiedene von uns angebotene Events per E-Mail oder mithilfe eines Anmeldeformulars an. Sollte dies der Fall sein, werden die von Ihnen per E-Mail an uns gesendeten personenbezogenen Daten, ebenso wie die im Anmeldeformular hinterlegten Daten an uns übermittelt und durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet. Diese Daten werden durch uns zur Kommunikation mit Ihnen als betroffene Person genutzt. Wir wenden bei einer Veranstaltungsanmeldung die Grundsätze zur Datenvermeidung und -sparsamkeit an, weswegen Sie ausschließlich personenbezogene Daten angeben müssen, welche für den Prozess der Veranstaltungsanmeldung benötigt werden. Zusätzlich können durch die betroffene Person freiwillig und ohne Zwang weitere personenbezogene Daten angegeben werden. Zur Abwehr möglicher Angriffsversuche und zur technischen Sicherheit verarbeiten wir bei einer Veranstaltungsanmeldung über ein Formular auf unseren Internetseiten gleichzeitig Ihre IP-Adresse. Sollten Sie sich als betroffene Person für eine Veranstaltung interessieren, bei der wir nicht der alleinige Veranstalter sein sollten, werden Ihre personenbezogenen Daten unter Umständen an Mitveranstalter (Dritte) weitergeleitet. Sollte es bei einer unserer Veranstaltungen Mitveranstalter geben, informieren wir Sie in den Informationen zum jeweiligen Event über diese(n) Mitveranstalter.

29. Datenschutzbestimmungen in Bezug auf Verwendung und Einsatz von Facebook

Als für die Verarbeitung Verantwortlicher haben wir auf unseren Internetseiten unter Umständen an unterschiedlichen Stellen Komponenten des Unternehmens Facebook, dessen Betreibergesellschaft die Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA (im Folgenden „Facebook“) ist, eingebunden. Bei Facebook stellt der für die Verarbeitung Verantwortliche für jegliche Facebook-User außerhalb der USA und Kanada die Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Ireland dar. Facebook selbst ist ein soziales Netzwerk. Als soziales Netzwerk gilt eine Online-Gemeinschaft beziehungsweise ein Online-Treffpunkt im Internet, bei dem sich betroffene Personen mit einem eigenen Account / Profil registrieren und damit mit anderen Personen und mit durch weitere Personen angelegte Seiten interagieren können. Auf diesem sozialen Netzwerk ist eine Interaktion mit unserem Unternehmen durch eine sogenannte Fanseite möglich. Eine Fanseite stellt die Präsenz unseres Unternehmens auf diesem sozialen Netzwerk dar, wobei es möglich ist, mit dieser Seite in Kontakt zu treten, dieser Seite zu folgen beziehungsweise der Seite ein „gefällt mir“ zu hinterlassen und über neue Beiträge, die durch unser Unternehmen auf dem sozialen Netzwerk veröffentlich werden, informiert zu werden. Ebenso ist es möglich, dass Nutzer*innen dort durch uns bezahlte Werbung sehen.

Sollten durch Nutzer*innen und damit betroffene Personen eine Internetseite unserer Internetpräsenz aufgerufen werden, welche mit einer Komponente von Facebook, einem sogenannten Facebook-Plugin, ausgestattet ist,  beziehungsweise auf welche dieses integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System,  der betroffenen Person durch die Komponente von Facebook dazu aufgefordert, diese Komponente von Facebook herunterzuladen. Sofern diese Facebook-Komponente in einen internetseitenübergreifenden Bereich, beispielsweise in die Menüleiste oder den unteren Informationsbereich (Footer), integriert ist, gilt vorherig gesagtes für jegliche unserer Internetseiten und Unterseiten. Facebook erhält durch das eben erläuterte Verfahren Informationen darüber, welche unserer Internetseiten und Unterseiten durch Sie als betroffene Person besucht werden. Weiterführende Informationen zu den einzelnen und verschiedenen Plugins auf Facebook finden Sie direkt beim Anbieter Facebook unter https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE.

Sollten Sie als betroffene Person während Ihres Besuchs auf unseren Internetseiten in Ihrem Facebook-Account angemeldet sein, erfasst Facebook jeglichen Aufruf jeder unserer einzelnen Unterseiten und die Dauer des jeweiligen Aufenthalts, sowie den Gesamtaufenthalt auf unseren Internetseiten. Die bereits erwähnte Facebook-Komponente oder die bereits erwähnten Facebook-Komponenten sammeln diese Daten und ordnen diese dem individuellen Facebook-Account der jeweiligen betroffenen Person zu und damit dem jeweiligen Nutzungskonto der betroffenen Person, welches dadurch mit den bei Besuch unserer Internetseite erfassten Daten verknüpft wird. Sollte die bei Facebook angemeldete betroffene Person eine Facebook-Komponente auf unseren Internetseiten anklicken und dadurch beispielsweise einen Beitrag teilen oder erstellen, unsere Fanseite auf Facebook mit „gefällt mir“ markieren oder ein Kommentar hinterlassen, wird diese Handlung auf dem sozialen Netzwerk Facebook automatisch dem jeweiligen Nutzerkonto der betroffenen Person auf Facebook zugeordnet, wobei diese personenbezogenen Daten verarbeitet und gespeichert werden.

Über die jeweils integrierte Komponente von Facebook erhält die Plattform Facebook stets eine individuelle Information, sollten durch Sie als betroffene Person unsere Internetseiten besucht werden, sofern diese betroffene Person simultan zum Webseitenaufruf unserer Internetseiten bei Facebook angemeldet ist, was von einer direkten Interaktion, beispielsweise eines Anklickens der jeweiligen Komponente von Facebook, unabhängig ist. Sollte diese Erfassung Ihrer Onlineaktivität und Interaktion mit unseren Internetseiten nicht erwünscht sein, müssen Sie sich als betroffene Person vor dem Aufrufen unserer Internetseiten aus Ihrem Account beim sozialen Netzwerk Facebook auf deren eigener Onlinepräsenz abmelden.

Sie finden die von Facebook bereitgestellte Datenschutzerklärung unter folgendem Link: https://de-de.facebook.com/about/privacy . Dort erfahren Sie mehr über die Privatssphäreneinstellungen des sozialen Netzwerks und können durch verschiedene dort angebotene Applikationen die Datenübermittlung an Facebook verhindern lassen.

30. Datenschutzbestimmungen in Bezug auf Verwendung und Einsatz von YouTube
Als Videoplattform dient YouTube dazu, Sender und Empfänger produzierter Videos zusammenzuführen. Durch das kostenlose Einstellen eines Videoclips wird dieser der YouTube-Community und allen interessierten Nutzer*innen kostenlos verfügbar gemacht. Die Plattform lässt zusätzlich eine Bewertung und Kommentierung der einzelnen Videos zu. Auf der Plattform befinden sich viele verschiedene Videos, beispielsweise Filme, Fernsehsendungen, Musikvideos oder nutzer*innengenerierte Videos (user generated content). Mehr über die Videoplattform finden Sie unter https://www.youtube.com/yt/about/de/.
YouTube wird durch die Betreibergesellschaft Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin, D04 E5W5, Ireland (im Folgenden „YouTube“) zur Verfügung gestellt.

Sobald durch Nutzer*innen eine unserer einzelnen Unterseiten der Internetpräsenz des für die Verarbeitung Verantwortlichen aufgerufen wird, auf der sich eine Komponente der Plattform YouTube befindet beziehungsweise durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen dort integriert wurde, lädt der Internetbrowser der betroffenen Person automatisch, ausgelöst durch die jeweilige YouTube-Komponente, diese Komponente von YouTube herunter. Durch das technische Verfahren des Herunterladens wird YouTube darüber informiert, welche Unterseite durch die betroffene Person besucht wurde. Sollte diese betroffene Person zusätzlich zur selben Zeit des Aufrufs der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen auf der Videoplattform YouTube mit einem Mitgliedskonto eingeloggt sein, wird YouTube mitgeteilt, welche Unterseite derzeit durch die betroffene Person aufgerufen wird. YouTube sammelt diese Informationen und ordnet sie dem jeweiligen Mitgliedskonto zu. YouTube wird durch die Komponente von YouTube mitgeteilt, zu welchem Zeitpunkt durch die betroffene Person unsere Internetseiten besucht werden, sofern diese betroffene Person zeitgleich in einem YouTube-Konto angemeldet ist. Sofern diese Informationsübermittlung nicht erwünscht ist, müssen sich die Nutzer*innen vor dem Öffnen unserer Internetseiten vom jeweiligen YouTube-Konto abmelden. Mehr über den Umgang mit personenbezogenen Daten und den Datenschutz der Plattform finden Sie unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

31. Unsere zuständige Datenschutzbehörde

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz Baden-Württemberg:
Königstr. 10a | 70173 Stuttgart
Telefon: 0711 6155410 | E-Mail: poststelle@lfd.bwl.de  

31.1 Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde
Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden: www.bfdi.bund.de

© GATACA GmbH: diese Datenschutzerklärung wurde durch unsere Datenschutz-Expertin erstellt, die als Fachkraft für Datenschutz (DEKRA-zertifiziert) und externe Datenschutzbeauftragte, Unternehmen aller Art unterstützt.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzgeschäften


"Widerrufsbelehrung (Veranstaltung)


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, dem Zweckverband Volkshochschule Baar, Hindenburgring 34, 78166 Donaueschingen, Tel. 0771/1001, Fax 0771/1059, Email team@vhs-baar.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür untenstehendes Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch hier auf unserer Website https://vhs-baar.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistung während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Widerrufsbelehrung (Material)


Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, dem Zweckverband Volkshochschule Baar, Hindenburgring 34, 78166 Donaueschingen, Tel. 0771/1001, Fax 0771/1059, Email team@vhs-baar.de, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür untenstehendes Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch hier auf unserer Website https://vhs-baar.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z.B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, dass Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Ware zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung"
(nach oben)



Muster-Widerrufsformular


(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An den
Zweckverband Volkshochschule Baar
Hindenburgring 34
D-78166 Donaueschingen
Fax: 0771/1059
E-Mail: team@vhs-baar.de


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

____________________________________________________________

____________________________________________________________

bestellt am ___________________ (*)/erhalten am _______________________(*)

Name des/der Verbraucher(s)

______________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)

______________________________________

______________________________________

______________________________________


_________      _____________________________________________________
Datum               Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

(*) Unzutreffendes bitte streichen

 


_
vhsbaar-Newsletter abonnieren

Ja, ich will den vhsbaar-Newsletter


_

Zur Facebook-Fanpage
der vhsbaar



_


_


_


_