Alexandra_Koch@Pixabay_mouse-5765040
In Kooperation mit der VHS Straubing
Nachhaltige Produkte für den Schulalltag
Bioökonomie im Alltag: Schwerpunkt nachhaltige Schulmaterialien

mit

Eltern von Schulanfängern kennen das: es müssen große Mengen an Schulsachen für die erste Klasse besorgt werden, eine nicht nur kostspielige Angelegenheit, sondern auch eine, die zahlreiche Fragen zur Wahl der erforderlichen Produkte aufwerfen kann. Viele der seit Jahren bekannten Produkte sind bewährt, zeichnen sich jedoch nicht durch besonders nachhaltige Aspekte aus.

Während seiner Grundschullaufbahn benötigt eine Kind durchschnittlich ca. 50 Hefte und zusätzlich meist noch Heftumschläge, wobei die Hefte größtenteils aus Frischfaserpapier bestehen, die Heftumschläge nicht selten aus Kunststoff. Dazu kommen unter anderem diverse Buntstifte und Fasermaler, bei denen in regelmäßigen Laboruntersuchungen immer wieder gesundheitsgefährdende Schadstoffe gefunden werden.

  • Welche Möglichkeiten haben Eltern und Lehrer mit kleinen Änderungen und Kaufentscheidungen Nachhaltigkeit in den Schulalltag einfließen zu lassen?
  • Welche Produkte können durch nachhaltigere Produkte ersetzt werden und hat der Markt hier überhaupt Alternativen zu bieten?
  • Woran kann ich als Verbraucher nachhaltige Produkte erkennen und aus welchen Rohstoffen sind diese Produkte hergestellt?
  • Welche Vorteile haben diese nachhaltigeren Produkte?

Diesen Fragen wird Jutta Einfeldt von C.A.R.M.E.N. e.V. nachgehen und nachhaltige Produkte aus Nachwachsenden Rohstoffen oder Recyclingmaterialien für den Schulalltag vorstellen.

Der Vortrag ist Teil einer mehrteiligen Informationsreihe rund um das Thema „Bioökonomie im Alltag" und findet in Kooperation mit C.A.R.M.E.N. e.V. statt.


Das Angebot findet online auf der Plattform Microsoft Teams statt. - Bitte überprüfen Sie vor Ihrer Anmeldung, ob Sie die technischen Voraussetzungen für dieses Online-Angebot erfüllen.






241104731SO (ausgefallen)
03.07.2024 (1-mal) 19:00 - 20:30 Uhr
5,00 €