Begonnene Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen

Mai

Juni

Juli

beendete Veranstaltungen

Veranstaltungen anzeigen

Das Ehegattentestament und die Erbschaftsteuer –
Wie schützen wir unser Vermögen?

Vortrag am 29.05.

Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de
Ehepaare sollten sich gegenseitig durch ein Testament absichern, damit der länger lebende Ehegatte keinen Familienstreitigkeiten ausgesetzt wird. Das Ehegattentestament wird aber von manchen als Steuerfalle bezeichnet. Dass dem nicht so ist, sondern dass ein Ehegattentestament vielmehr die Ehepartner im Todesfall vor großen finanziellen Risiken absichern kann, ist Gegenstand dieses Vortrags. Der Erbrechtsexperte Dr. Alexander Wirich erläutert anschaulich, wie Ehepaare ein rechtssicheres Ehegattentestament errichten können, ohne im Todesfall unnötig hohe Erbschaftsteuern zahlen zu müssen. Insbesondere geht es um Fragen zum Pflichtteilrecht der Kinder, zu den Formvorschriften des Testamentes und zu Grundlagen der Erbschaftsteuer. Zudem wird thematisiert, wann es aus steuerlichen Gründen sinnvoll sein kann, sein Vermögen bereits zu Lebzeiten zu übertragen. In diesem Zusammenhang spielt auch die Frage eine Rolle, ob im Pflegefall das Sozialamt auf das Vermögen zugreifen kann und wie man sich davor schützt.